Lieblingsstücke in Sicht! In den Geschäften der Halleiner Altstadt warten die neuen Frühlingstrends darauf, entdeckt zu werden.

Auch wenn der April die für ihn typischen Wetterkapriolen schlägt und sich Schneesturm mit Föhnwind abwechselt: Der Frühling wartet nur noch auf seinen großen Auftritt. In seinem Gefolge befinden sich nicht nur die ersten blumigen Frühlingsboten der Natur, sondern auch die Lust auf neue Mode und frühlingsfrische Accessoires. Also packen wir uns warm ein, wickeln uns den Schal doppelt um den Hals und starten unseren Streifzug durch die historische Altstadt von Hallein. Vereinzelt trudeln noch Schneeflocken vom schiefergrauen Himmel, doch hinter den Barmsteinen wird es schon heller. Ein Aprilwetter wie aus dem Bilderbuch! Aber das wechselhafte Wetter hält uns nicht davon ab, uns im schönsten Freiluftmarkts Salzburgs etwas genauer umzusehen.

Auch ein Vergnügen: 3 Stunden gratis parken

Hallein ist weithin bekannt für seine kleinen, meist inhabergeführten Geschäfte. Diese bunte Vielfalt prägt das Bild der Straßen, Gassen und Plätze und verleiht der Stadt an der Salzach eine individuelle Note. Vom alteingesessenen Traditionsbetrieb mit hochwertigem Sortiment bis zum jungen, hippen Shop, den es so auch in Berlin geben könnte, finden wir hier alles, was das modebewusste Herz begehrt. Wir parken auf dem großen Parkplatz der Pernerinsel. Drei Stunden kann man hier gratis parken – ein tolles Angebot, nicht nur zum Shoppen. Gemütlich schlendern wir über den Pfannhausersteg hinein in die Altstadt. Auch das ist typisch für Hallein: Alles ist fußläufig erreichbar. Schon stehen wir vor den ersten Geschäften und linsen in die Schaufenster. Alles präsentiert sich frühlingshaft herausgeputzt – die neueste Mode strahlt mit Taschen, Accessoires und Schuhen um die Wette.

Individualität statt Masse – das Schlagwort in Hallein

Ein knallpinker Sneaker hat es uns angetan – der macht schon gute Laune nur beim Ansehen! Also Maske auf und hineinspaziert ins Geschäft. Wir werden freundlich begrüßt und kompetent-zurückhaltend beraten. Qualitäts-Shopping, das merkt man, ist in Hallein nicht nur eine leere Worthülse, sondern ein Anspruch, der konsequent verfolgt wird. Individualität statt Masse ist deshalb auch das Schlagwort, dass sich viele Betriebe auf die Fahnen geschrieben haben. Kein Wunder also, dass Hallein in Sachen Einkaufen als Geheimtipp gilt. Der Gute-Laune-Schuh landet jedenfalls in unserem Einkaufstascherl und wir setzen unsere kleine Tour beschwingt fort. Immer wieder ziehen die bunten, liebevoll restaurierten Fassaden der Altstadthäuser unsere Blicke auf sich. Schön ist es hier! Und dort vorne lockt bereits das nächste hell erleuchtete Schaufenster.

 

Fotocredits: © Doris Wild/TVB Hallein

So kommt ihr zum Tourismusverband Hallein/Bad Dürrnberg:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.