Enzian, Edelweiß, Almrausch, Katzenpfötchen und Silberdistel…

…das sind die Almblumen, die ich euch auf Anhieb sagen könnte. Aber es gibt natürlich noch unzählige mehr! Eigentlich bin ich ja sozusagen auf der Postalm im SalzburgerLand aufgewachsen und müsste mich in der Materie viel besser auskennen. Allerdings habe ich die Blumen immer bewundert und ab und zu auch geplückt (psst…nicht weitererzählen, manche sind ja unter Naturschutz!), aber wie alle heißen und welche besonderen Eigenschaften die Almpflanzen mitbringen, weiß ich leider nicht. Damit ich mein “Almblumen-Wissen” wieder einmal auffrische, begebe ich mich heute zur Almblumenwanderung entlang des Almblumenweges auf der Postalm zwischen Abtenau und Strobl am Wolfgangsee!

Postalm Panorama (c)busybee

Die Wanderung kann beginnen!

Nach der Auffahrt über die Abtenauer Postalm Panoramastraße, welche immer eine atemberaubende Aussicht auf das Tennengebirge verspricht, parke ich am Parkplatz 1 neben dem Lienbachhof. Heute habe ich mich passend für die Alm gekleidet…mit Dirndlkleid, Wanderschuhe und Holzstock bewaffnet, starte ich los!
Die Almblumenwanderung beginnt direkt neben dem Lienbachhof in Richtung Rosserhütte, die Beschilderung kann man allerdings nicht verfehlen. Nach wenigen Metern finde ich schon die ersten Almblumen-Beschilderungen vor. Über ?? Almblumen werden während des Weges beschrieben und die Bedeutung für Gesundheit….erklärt.

Der Wanderweg ist einfach zu begehen, führt ?? Kilometer über Almwiesen und durch Nadelwälder und dauert je nach Intensität der Betrachtung der Blumen zwischen ?? und ?? Stunden.

Wanderung und Hütteneinkehr – ein Muss!

Nicht nur Almblumen, auch Almhütten gibt es auf der Postalm soweit das Auge reicht! Naja, das ist vielleicht etwas übertrieben, aber im größten Almgebiet Österreichs werden im Sommer insgesamt 11 Almhütten bewirtschaftet. Einige davon befinden sich direkt am Almblumenweg:

Die Hütten bieten alle verschiedenste kulinarische Köstlichkeiten und erfrischende Getränke. Aber überzeugt euch selbst!

Auf eigene Faust oder doch lieber eine geführte Wanderung

Übrigens…habt ihr gewusst, dass auch eine geführte Wanderung am Almblumenweg stattfindet?! Biologe, Almblumenkenner und leidenschaftlicher Postalmliebhaber Hans Burgstaller lädt Dienstags um 11.00 Uhr (Treffpunkt P1) zu einer informativen und höchstinteressanten Almblumenwanderung. Meine Kollegin vom SalzburgerLand Magazin hat diese Wanderung mitgemacht und einen Artikel geschrieben.

Almblumen für zu Hause…

Blauer, kurzstieliger, gelber oder Schwalzbenschwanz-Enzian alleine von der Sorte “Enzian” gibt es auf der Postalm unzählte Arten. Biologe Hans Burgstaller hat einen interessanten “Begleiter für Naturliebhaber” geschrieben, der im Tourismusbüro Abtenau, sowie an der Mautstelle Strobl und an einigen Hütten erhältlich ist.

Die Postalm befindet sich zwischen Abtenau und Strobl am Wolfgangsee:

My location
Routenplanung starten

Hits: 32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.
[fbcomments]