Hallein winter am duerrnberg scaled

Winterfreuden am Dürrnberg

Endlich ist er da, der zauberhafte Winter! Wir stehen in den Startlöchern für einen sportlichen Tag am Dürrnberg.Der Hausberg der Halleiner bietet beste Voraussetzungen für Schneeschuhwanderer, Skifahrer und alle, die einfach Freude an der glitzernden Pracht haben!

Die Skischuhe stehen in Reih und Glied, die Ski sind frisch gewaxelt, Helm und Handschuhe liegen bereit. Wir sind startklar für einen Wintertag am Dürrnberg! Der rund 1.300 Meter hohe Stadtberg von Hallein liegt nur einen Katzensprung von der historischen Bezirkshauptstadt des Tennengaus entfernt. Die Nähe ist es, die uns reizt, aber auch das Angebot des Skigebiets Zinkenlifte Hallein/Bad Dürrnberg. Das erste „All-inclusive-Skigebiet Salzburgs“ offeriert eine 4-Stunden-Skikarte inklusive kleinem Bier oder Skiwasser und kleinem Wochenempfehlungs-Gericht vom Bergrestaurant Zinkenstüberl. Und das zum absoluten Spitzenpreis, wie wir finden! Und wer seine Künste auf den Brettern noch verbessern oder überhaupt neu lernen möchte, der ist in der Skischule Bad Dürrnberg bestens aufgehoben.

Winterfreuden am dürrnberg

Rauf, runter, repeat

Von Hallein aus bringt uns der Skibus kostenlos zu den Zinkenliften. Hinein in den Doppelsessellift und in knapp 15 Minuten sind wir auch schon oben. Wie immer ist der Blick von hier aus atemberaubend schön! Aber bevor wir uns ganz dieser Schönheit hingeben, möchten wir erst mal die Piste erkunden. An den vergangenen Tagen hat es geschneit, deshalb profitieren wir jetzt von bestens präparierten Pisten. Helm auf, Brille zurechtgerückt, Stöcke in Position. Und los geht’s! Der kalte Wind weht uns bei der ersten Abfahrt um die Nase, unter uns breitet sich ein herrliches Panorama aus. Nach gefühlt viel zu kurzer Zeit sind wir wieder unten. Natürlich reicht eine Abfahrt nicht, also gleich wieder rein in den Lift und rauf auf den Dürrnberg!

Winterfreuden am dürrnberg

Einkehrschwung beim Zinkenstüberl

Einige Abfahrten später treibt uns der Hunger dann doch in das gemütliche Zinkenstüberl. Und – zugegeben – die Oberschenkel brennen auch schon etwas. Wie gut, dass wir uns hier in heimeliger Atmosphäre kulinarisch stärken und die Beine strecken können. Neben uns am Tisch sitzen zwei junge Frauen, die über ihre Erlebnisse beim Snowtubing sprechen. Dem vielen Gelächter nach zu urteilen war es lustig – das sollten wir mal versuchen! Schneeschuhwandern haben wir auch schon auf unserer Winter-To-Do-Liste stehen – auch das ist am Dürrnberg bestimmt wunderschön. Frisch gestärkt brechen wir eine Stunde später wieder auf. Wir freuen uns auf die letzte Abfahrt. Vielleicht kehren wir im Anschluss noch in eines der gemütlichen Halleiner Cafés ein. Ein zweites Stück Kuchen haben wir uns heute auch wirklich verdient.

Fotocredits: © TVB Hallein/Bad Dürrnberg

Winterfreuden am dürrnberg Winterfreuden am dürrnberg

Winterfreuden am dürrnberg

[mappress mapid=“531″]