„Sommerfrische“, das ist mehr als Urlaub im Sommer. Es ist ein Lebensgefühl. Eintauchen in wunderbare Naturlandschaften – bei einer kurzen Auszeit oder einem Langzeiturlaub. In Hallein und Umgebung finden wir alles, was es zum Sommergenuss an heißen Tagen braucht. Das Schöne ist: Das Gefühl der Sommerfrische lässt sich auf kurzen Ausflügen bei uns im Tennengau sofort und intensiv erleben.

Sommerfrische hat Geschichte

Zur Inspiration, was wir die nächsten Tage unternehmen könnten, blättern wir durch verschiedene Zeitschriften und recherchieren fleißig online. Die Lebensfreude auf den bunten Sommerbildern ist ansteckend! Unsere Liste an möglichen Ausflugszielen wächst und wächst. Da stolpern wir über einen Artikel zur Sommerfrische und wie sehnsuchtsbehaftet der Begriff heute noch ist. War die Sommerfrische doch im 19. Jahrhundert ein Luxusvergnügen der oberen sozialen Schicht. Für mehrere Wochen wurde der gesamte (Stadt-) Haushalt mit allen dort lebenden Personen zusammengepackt und an einen Ort verlagert, an dem die Luft kühler und reiner war. Dort blieb man dann bis zum Geburtstag von Kaiser Franz Joseph am 18. August, an dem die Sommerfrische meist ihr offizielles Ende fand.

Zwischen Berg und See

Interessant ist auch, dass die Menschen von damals danach trachteten, in der Nähe des Kaisers auf Sommerfrische zu gehen. Je näher man dem Kaiser war, desto wichtiger der soziale Rang. Wir unterhalten uns darüber, was uns als erstes in den Sinn kommt, wenn wir an „Sommerfrische“ denken. Dabei stellen wir fest, dass für uns allein der Begriff den Hauch eines Urlaubsversprechens beinhaltet. Wir verbinden es mit herrlicher Natur, den Bergen, glasklaren Seen. Mit Leichtigkeit und Entspannung Abseits der Hitze und Geschäftigkeit der Stadt. Dabei ist es nicht entscheidend, wie lange man bleibt. Das Gefühl der Sommerfrische kann sich auch unmittelbar einstellen. Kurzerhand beschließen wir, die Probe aufs Exempel zu machen.

Zutaten für ein erfrischendes Sommergefühl

Was sind unsere Kriterien für das Gefühl der Sommerfrische? Wir brauchen Natur, Berge, Bewegung, kulinarischen Genuss und Ruhe abseits des Mainstreams. Sofort denken wir an den Dürrnberg, unseren Hausberg. Dort können wir an diesem sommerlich-heißen Tag bestimmt wunderbar den Alltag vergessen. Wie wäre es mit der Truckenthannalm? Eine kleine Wanderung, nicht zu anspruchsvoll. Quasi der ideale Beginn unserer kurzen Sommerfrische. Da kämen wir auch am Predigtstuhl vorbei. Schon lange einmal wollten wir den Ort sehen, an dem die Protestanten im 17. Jahrhundert vor ihrer Vertreibung heimlich ihre Predigten abgehalten haben. Gesagt, getan!

Zauberhafter Weg auf die Truckenthanalm

Wir starten bei den Zinkenliften und wandern auf dem Forstweg entlang über herrliche, saftige Sommerwiesen. Die Brombeer- und Himbeersträucher laden zum Naschen ein. Hmm, so schmeckt der August! Weiter gehts durch den wunderschönen Abtswald, der mit seinen alten Baumbeständen wohltuenden Schatten spendet. Die Sonnenstrahlen, die zwischen den Stämmen hervor blinzeln, haben etwas Magisches. Bald erreichen wir die Abzweigung auf den Predigtstuhl. Was für ein Kraftplatz! Tief atmen wir den Sommer ein und fühlen uns durch und durch zufrieden. Nach dem kurzen Innehalten machen wir uns auf zu unserem eigentlichen Ziel, der Truckenthannalm, die wir auch schon bald am höchsten Punkt unserer Wanderung erreichen.

Das Gefühl von Sommer

Von unserem Wanderziel aus überblicken wir das ganze Salzachtal. Wunderschön ist der Ausblick, der sich uns hier bietet. Bei einer feinen Jause ist die Faszination Salzachtal das Gesprächsthema Nummer eins. Was es dort alles zu entdecken gibt. Damit wir die Tiefen des Tals mit all seinen historischen Geheimnissen und Naturschönheiten erkunden können, wollen wir uns demnächst ein E-Bike ausleihen. Mit diesem Vorsatz im Hinterkopf lassen wir den Blick in die Ferne schweifen. Wie herrlich ist es, dieses Paradies direkt vor der Haustüre. Ein bisschen länger wollen wir sie noch genießen, unsere persönliche Sommerfrische am Dürrnberg. Und bei nächster Gelegenheit wiederkommen.

Fotocredits: TVB Hallein/wildbild, TVB Hallein/Maislinger (2)

So kommt ihr zum Tourismusverband Hallein/Bad Dürrnberg:
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Routenplanung starten

 

Aufrufe: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.