Familienwanderung am Mühlenrundweg

Endlich ist es soweit, der Winner-Wasserfall ist wieder aktiv! Die Temperaturen sind in der letzten Woche doch sehr sommerlich geworden und da es zuvor in den höheren Regionen sogar noch geschneit hatte, wurde auch endlich der Winner-Wasserfall am Mühlenrundweg in Oberscheffau aktiv. Ein Video dazu findet Ihr weiter unten im Beitrag.

Da dort die meiste Zeit des Jahres wenig Wasser rinnt, teilweise sogar keines, ist das ein besonderes Ereignis, auf welches nicht nur ich mich jedes Jahre freue. Denn nur zu Zeiten der Schneeschmelze etwa ab April bis Mitte Mai oder nach starken Regenfällen stürzt das Wasser imposant in die Tiefe.

“Fotoshooting” am Herzerlweg

Am Wochenende machte ich mich mit meiner Familie auf dem Weg zu einer Wanderung zum Winner-Wasserfall. Nachdem wir das Auto in Oberscheffau am Parkplatz gleich nach der Lammerbrücke abgestellt hatten, ging es zu Fuß entlang des romantischen Schwarzenbaches am Herzerlweg bis zur “Alten Mühle”.

Besonders beliebt ist es – nicht nur bei Kindern – die Herzen zu zählen, welche auf Steinen entlang des Weges gemalt sind. Entlang des Pfades gibt es auch zahlreiche Kraftplätze und Aussichtspunkte, welche immer wieder zum Verweilen einladen!  Meine Mädchen waren besonders angetan von den “Foto-Points”, das sind extra ausgewiesene, “besonders” schöne Plätze. Dort griffen die Mädels gerne selber zur Kamera, um sich gegenseitig zu fotografieren.

Ein Wasserfall mit Herz

Bei unserer Familienwanderung kamen wir auch bei der HerzArt-Werkstätte vorbei. Hier entstehen immer wieder kleine und große Kunstwerke wie Holzschnitzerein, Geschenke aus Holz und Marmor und sogar Restaurationen. Petra Bammer von der HerzArt-Werkstätte beantwortet auch gerne Fragen bzgl. Herzerlweg und Kugelmühle. Auch der Herzerlweg wurde von Frau Bammer mit viel Liebe gestaltet. Durch die abwechslungsreiche Gestaltung kommt besonders bei Kindern keine Langeweile auf und auch kein “Wie weit ist es denn noch?”. Wenn Ihr Lust auf einen Besuch der HerzArt-Werkstätte habt würde ich euch empfehlen vorab anzurufen!

Danach ging es über den Steig, welcher hinter der Mühle beginnt, beim Schwarzenbachfall vorbei (welcher immer Wasser führt) bis zum Winner-Wasserfall. Schon von weitem hörte man das Rauschen, aber jetzt wenn man davor steht, wird einem die ganze Stärke des Wassers erst wirklich bewusst. Eine Unterhaltung ist nur lautstark möglich, mit solcher Wucht donnert das Wasser zu Tale.

Scheinbar aus dem Nichts schießt das Wasser aus einer Höhle hervor. Magisch diese Wasserkraft und einfach wunderbar hier eine Pause zu machen und einmal kurz tief durchzuatmen. Staunend genießen wir gemeinsam dieses Naturschauspiel und spüren die Energie dieses Platzes.

Abkühlung am Winner-Wasserfall garantiert!

Da es heute doch ziemlich warm war, ist die Gischt, die emporsteigt, eine sehr willkommene Abkühlung. Wisst Ihr denn eigentlich was man unter “Gischt” versteht? Gischt ist einfach gesagt feinster Sprühnebel, welcher durch die Wucht des Aufschlagens des Wassers auf die Felsen entsteht. Ich war jedoch froh, dass ich mir eine Jacke mitgenommen hatte, die ich nun gerne anzog, da es hier doch um einige Grade kühler ist.

Nachdem wir das Schauspiel ausgiebig genossen hatten, mussten wir uns leider wieder auf den Rückweg machen, den wir auf derselben Strecke zurücklegten. Es gibt aber auch noch eine zweite Möglichkeit für den Rückweg entlang eines breiten Forstweges. Nach dem leichten Aufstieg zum Wasserfall besonders mit Kindern eine willkommen einfachere Abwechslung. Und vergesst nicht den Besuch bei der HerzArt Werkstatt. Hier gibt es herzige Mitbringsel und viele Geschenkideen!

Bevor wir nach ca. 1,5 Stunden wieder in unser Auto stiegen um den Heimweg anzutreten, stärkten wir uns noch auf der gemütlichen Terrasse des Landgasthauses Lammerklause mit einer guten Jause.

Meine Tipps für Euren Besuch am Mühlenrundweg:

  • Winner-Wasserfall ist von April bis Mai je nach Schneeschmelze und Witterung aktiv
  • Reist mit den Öffis an: Haltestelle Oberscheffau beim Gasthof Lammerklause. Tipp: Tennengau Gäste-Ticket für Bus & Bahn um 4 Euro
  • Der Mühlenrundweg liegt direkt am gut präparierten Rad-Wander-Weg Scheffau
  • Verbindet Euren Ausflug mit einem Besuch der Lammerklamm. Geöffnet von Mai bis Oktober!
  • Kamera nicht vergessen! Fotopunkte entlang des Weges animieren zum Fotografieren :-)

Dieses wirklich sehr beeindruckende Schauspiel des Winner-Wasserfalles kann ich euch allen nur ans Herz legen. Vielleicht berichtet ihr ja auch wie es euch gefallen hat? Ich freue mich auf eure Kommentare und persönlichen Erlebnisse!

Hier geht´s zum Winner-Wasserfall am Mühlenrundweg in Scheffau:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.