Spielbergalmen-Wieserhörndl

„Beim Redn do kemman de Leit zom“

So ergab sich heuer im Frühjahr mit Hüttenwirt Rupert von der Latschenalm in Krispl-Gaißau ein Projekt der ganz besonderen Art. Thomas, ein begeisterter Bergsportler hat zu seinem runden Geburtstag ein sehr spezielles Geschenk in Empfang nehmen dürfen, wahrscheinlich könnt ihr euch schon denken was das ist!

Das eiserne Gipfelkreuz am Wieserhörndl ist bereits in die Jahre gekommen, Eis, Schnee, Wind und Wetter haben in den letzten Jahrzehnten tiefe Spuren hinterlassen. Nun ist es an der Zeit diesen Berg und die wunderschöne Aussicht, und alle Besucher des Wieserhörndl mit etwas Neuem zu belohnen.
Und so kam dieses Wahnsinns-Geburtstags-Geschenk genau zur richtigen Zeit. Von seinem Chef und seinen Arbeitskollegen hat Thomas zu seinem Ehrentag bekommen: Ihr habt es wahscheinlich eh schon erraten: Ein Gipfelkreuz zu entwerfen, und es dann in der Schlosserei selber zu fertigen.

Lieblingsgipfel

Den Lieblingsgipfel vieler Flach- und Tennengauer neu zu gestalten. Thomas meinte bei unserem ersten Treffen: Diese Ehre wird nicht jedem zu Teil, und ich freu mich schon das Wieserhörndl und atemberaubende Aussicht zu genießen, wenn das neue Kreuz steht. Nach einem sehr produktiven Treffen nahm der Tourismusverband Krispl-Gaißau mit vielen freiwilligen Helfern das Projekt: „Neues Gipfelkreuz am Wieserhörndl“ gerne in Angriff.

Es dauerte nicht lange, da kam der Anruf von Thomas, das neue Gipfelkreuz ist soweit fertig, aber was kommt in die Mitte des Kreuzes? Nach kurzem langem Überlegen und einigen Ideen war es klar, eine Kugel in der alle 3 Gemeinden die dort oben am Gipfel zusammentreffen, das wäre doch genau das richtige. Faistenau, Hintersee und Krispl-Gaißau. Ab zum Steinmetz und die Kugel aus Untersberger-Marmor war im Nu fertig.

Auch vom alten Kreuz sollte eine Erinnerung bleiben und so wurde der Jesuskopf,der die Mitte des alten Kreuz zierte, wieder mit eingebunden, dieses Mal etwas weiter unten auf der Box die das Gipfelkreuz beinhaltet.

 

Gipfelbuchbox
Gipfelbuch Box

 

 

Sim sala bim, wo ist denn das Gipfelkreuz blos hin?

Mit viel Manneskraft und Traktor-Unterstützung wurde das Kreuz auf den Berg geliefert. Und bei dieser Gelegenheit musste das „alte Kreuz“ gleich Platz machen für das Fundament des neuen. Ein bisschen komisch sieht der Gipfel derzeit schon aus ohne Kreuz aber sofern es das Wetter zulässt, wird sich das bald ändern.

 

 

Bereits Mitte November wird das neue Kreuz am alten Platz vom Gipfel trohnen. Genießt die schöne Aussicht und das Privileg einer der ersten zu sein, die sich ins neue Gipfelbuch eintragen bei einer spätherbstlichen Wanderung oder bei einem Besuch am Gipfel nach einem Skitag im Skigebiet Gaißau-Hintersee. Wir freuen uns auf Euch, Bergheil am Wieserhörndl auf 1567m!

 

Traumhafte Aussicht Skitour Wieserhörndl

 

Hier gehts zum Gipfel vom Wieserhörndl:

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.