Einstieg Flutlichtleuchte Neubachtal (c)Martina Gappmaier

Langlaufen bei Flutlicht

Langlaufen auf der Flutlicht-Loipe in Annaberg-Lungötz

Klassisches Langlaufen oder doch lieber Skaten? Auf der Flutlichtloipe in Annaberg-Lungötz ist beides bestens möglich.

Langlaufen wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus. Die Bewegung an der frischen Luft tut der Gesundheit und der Seele gut:

  • Der Kreislauf kommt in Schwung.
  • Gelenke und Muskeln werden trainiert.
  • Die Ausdauer steigert sich.
  • Das Immunsystem wird gestärkt.
  • Stress wird abgebaut.
  • Hilft beim Abschalten vom Alltag.
Flutlichtloipe im Neubachtal (c)Martina Gappmaier

Flutlichtloipe im Neubachtal (c)Martina Gappmaier

Langlauftechnik: Klassisch oder Skating?

Beim klassischen Stil gibt es zwei fixe, parallele Spuren in der Loipe. Der Langläufer bewegt sich im Diagonalschritt vorwärts. Der Einstieg in die klassische Langlauftechnik ist nicht schwer. Mehr Übung und Technik erfordert hingegen das Skaten. Stockschub, Schlittschuhschritt, Gleitphasen – mit etwas Übung ist aber auch das Skaten kein Problem. Auf der flachgewalzten Skatingspur kannst du dich dann so richtig auspowern.

Langlaufen in herrlicher Landschaft (c)Martina Gappmaier

Langlaufen in herrlicher Landschaft (c)Martina Gappmaier

Langlaufen im Lammertaler Neubachtal

Auf der Neubachtal-Loipe in Lungötz kommen sowohl Genussläufer als auch sportlich ambitionierte Läufer auf ihre Kosten. Die Langlaufloipe führt dich 10 Kilometer durch die herrliche Natur des Lammertals. Dabei steht dir sowohl eine bestens präparierte klassische Spur als auch eine Skatingspur zur Verfügung. Die Langlauf-Anlage wurde mit dem Tennengauer Gütesiegel ausgezeichnet. Beim Wieseralm Parkplatz gibt es für die Langläufer eine Umkleidemöglichkeit. Die Loipenbenützungsgebühr von zur Zeit € 2,50 kannst du direkt an der Loipe entrichten oder ein Ticket beim Tourismusverband bzw. bei Sportprofi Lungötz kaufen. Nahe dem ersten Loipeneinstieg beim Kinderspielplatz in Lungötz hast du auch die Möglichkeit, dir beim Sportprofi Lungötz eine Langlaufausrüstung auszuleihen.

Neubach-Loipe (c)Martina Gappmaier

Neubach-Loipe (c)Martina Gappmaier

Langlaufen bei Flutlicht

Die Neubachloipe bietet für alle Langläufer, egal ob klassischer Läufer oder Skater, ein besonderes Extra. Du kannst auf ihr nämlich nicht nur tagsüber deinen Sport ausüben. Ein Teil der Loipe, eine 2,4 Kilometer lange Runde, ist bis 21 Uhr mit Flutlicht erhellt. Der Einstieg ist beim Wieseralm-Parkplatz in Lungötz. Die beleuchtete Loipe führt in Richtung Koppensau und wieder zurück. Es ist wirklich ein märchenhaftes Erlebnis, wenn im orangen Licht der Scheinwerfer alles glitzert und funkelt.

Loipengerät im Einsatz (c)Sylvia Schober

Loipengerät im Einsatz (c)Langlaufzentrum Neubachtal

Langlaufen macht Spaß!

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher noch nie Langlaufen war! Und das, obwohl ich nun schon so viele Jahre inmitten eines herrlichen Langlaufparadieses lebe. Doch das soll sich dieses Jahr ändern! Nervös bin ich schon, als ich zu meinem ersten Langlaufabenteuer aufbreche! Es ist schon dämmrig als ich mit dem Auto zum Wieseralm-Parkplatz, vis-á-vis vom Sauschneiderhof im Neubachtal fahre. Die Scheinwerfer an der Loipe sind schon eingeschalten. Sie begrüßen mich mit ihrem orangen Licht. Schnell schlüpfe ich in die geborgten Langlaufschuhe und in meine Handschuhe. Ski und Stöcke ausladen, Auto verschließen, Loipengebühr entrichten und dann kann es losgehen.

Los geht's! (c)Martina Gappmaier

Los geht’s! (c)Martina Gappmaier

Erste Schritte auf Langlaufskiern

Motiviert steige ich in die Ski und nehme die Stöcke in die Hand. Nachdem ich die klassische Spur betreten habe, versuche ich die ersten, etwas zaghaften Schritte. Es geht leichter als gedacht! Einen Ski vorschieben, dann den anderen. Die Stöcke bewege ich diagonal zu meinen Beinen. Immer schwungvoller werden meine Bewegungen. Die Landschaft, durch die ich komme ist traumhaft! Wie im Märchen! Vor mir erhebt sich würdevoll die Bischofmütze. Die Bäume sind tiefverschneit. Alles glitzert, als wäre alles mit Diamanten übersät. Platsch, plötzlich liege ich auf dem Boden. Einfach so, auf ebener Fläche. Ich muss über mich selber lachen. Vielleicht wäre es, für mich als Anfänger, doch besser, mehr auf die Spur als auf die Landschaft zu achten! Etwas achtsamer setze ich meinen Weg fort. Bevor die Loipe einen Bogen macht und wieder zurückführt, bleibe ich stehen.

Zurück zum Start

Es ist absolut ruhig. Welche Wohltat! Eine Zeitlang genieße ich diese absolute Stille. Dann steige ich auf der Skatingspur die kleine Anhöhe hinauf. Das funktioniert ohne Probleme. Und weiter geht es. Hin und wieder saust ein Skater an mir vorbei. Schließlich kommt ein kleiner Abhang, wobei die Betonung auf klein liegt. Trotzdem habe ich, als Anfänger, Respekt vor der Abfahrt.  Dabei macht es  wirklich Spaß den kleinen Hang hinunter zu fahren! Bald bin ich wieder am Ausgangspunkt. Inzwischen ist die Nacht hereingebrochen. Doch Dank der Scheinwerfer, ist die Loipe und ihre Umgebung gut beleuchtet. Ein paar lachende Kinder kommen skatend an mir vorbei. Auch sie scheinen viel Freude an der Bewegung an der frischen Luft zu haben. Ich beschließe noch eine zweite Runde zu laufen. Und das ist in diesem Winter sicher nicht meine Letzte!

Märchenhaft (c)Martina Gappmaier

Märchenhaft (c)Martina Gappmaier

Sucht ihr auch nach einem Freiluftsport am Abend?

Dann stattet der Flutlichtloipe im Lungötzer Neubachtal einen Besuch ab!

Flutlichtloipe mit Umkleidemöglichkeit (c)Martina Gappmaier

Flutlichtloipe mit Umkleidemöglichkeit (c)Martina Gappmaier

[mappress mapid=“468″]

Letzte Artikel von Martina G (Alle anzeigen)