Selbstgemachte Hausschuhe aus Filzwolle

Weihnachten ist vorbei und der Schnee im Tennengau leider noch ausständig…
die ideale Zeit um sich kreativ zu betätigen!

… ausserdem ausständig sind noch die Weihnachtsgeschenke für zwei meiner Freundinnen.
Da vor dem großen Fest immer alle irgendwie im Stress sind, treffen wir uns traditionell im Jänner zu einer gemütlichen Feier. Dieses Jahr wird es Februar werden, also hab ich noch ein bisserl Zeit zum Basteln.

Beim Einkaufen habe ich ein Paket Filzwolle entdeckt, inklusive einer Strickanleitung für Hausschuhe.
Das perfekte Geschenk: die schauen hübsch aus und sind wesentlich einfacher und schneller zu stricken als die klassichen Socken
– je einfacher und flotter ich mit einem Projekt fertig bin, umso mehr Spaß macht es mir.

Richtige Wollsocken habe ich heuer im Abtenauer Lagerhaus gekauft –
handgesstrickt und kuschelig warm.

 

Und los geht’s…

Meine Filzwolle ist von der Firma Gründl, es ist aber auch jede andere Marke genau gleich zu verwenden. Da ich mich nicht entscheiden konnte (wie immer :-)), habe ich gleich mehrere Pakete genommen – passende Nadeln (Stärke 8,0 – 9,0) liegen schon zuhause bereit.

Stricken und Filzen - Filzwolle 2

Bei einer Tasse Kräutertee und chilliger Musik mache ich es mir auf dem Sofa gemütlich
und studiere erst einmal die Strickanleitung.

Die Maschenprobe überspringe ich und schlage 34 Maschen (für Größe 37) an.

 

Stricken und Filzen - Hausschuhe bunt - Größentabelle
Die Angaben habe ich von der Firma Gründl.

 

Nach 29 Reihen glatt rechts gestrickt halte ich ein riesiges Werkstück in den Händen –
um da jetzt schon hübsche Hausschuhe zu erkennen, braucht man wirklich viel Phantasie.

 

Nun verteile ich die Maschen auf vier Nadeln des Nadelspiels, verdopple die erste und die letzte,
sodass ich insgesamt 36 Maschen habe (4×9) und stricke in Runden weiter.

 

Nach insgesamt 27 Runden geht es an die Spitze: dafür werden in jeder Runde die letzten beiden Maschen jeder Nadel rechts zusammen gestrickt.
Das wiederhole ich so lange, bis auf allen Nadeln nur noch 2 Maschen übrig sind.

 

Jetzt schneide ich die Wolle ab – dabei lasse ich ca 20 cm Faden am Strickwerk.
Mit Hilfe einer extradicken Nähnadel fädle ich den Arbeitsfaden durch die übrig gebliebenen 8 Maschen, ziehe alles zusammen und vernähe den Faden auf der Innenseite.
Die hintere Naht (Anschlagkante) schließe ich möglichst flach.

Fertig ist der erste Schuh!
Momentan passen noch beide Füße gleichzeitig hinein :-)

 

Weiter geht‘s mit dem Deko-Knopf

Dafür brauche ich eine Kordel: es werden 45 Maschen angeschlagen
und in der folgenden Reihe sofort wieder abgekettet (rechte Maschen).

Stricken und Filzen - Hausschuhe bunt - 12

 

Jetzt ist die Waschmaschine dran

Die Hausschuhe und die Kordeln werden bei 40°C in der Waschmaschine gefilzt. Am besten eignet sich das Buntwaschprogramm (ca. 2 Stunden) mit einer Umdrehungszahl beim Schleudern von 800 – 1.000 Umdrehungen (kein Sparprogramm oder Kurzwaschprogramm, denn je länger die Wolle gewalkt wird, umso schöner verfilzt sie sich!). Es sollte keine andere Wäsche dazu gegeben werden – dafür aber 3 Tennisbälle um den Filzvorgang zu unterstützen.

Nach dem Waschen werden die Hausschuhe sofort in Form gebracht. Am einfachsten ist es, im feuchten Zustand hineinzuschlüpfen, damit sie sich dem Fuß perfekt anpassen. Man kann sie aber auch mit Zeitungspapier ausstopfen. Anschließend stelle ich sie auf den Heizkörper.

 

Nun rolle ich die getrockneten Kordeln zu Schnecken und nähe sie auf der Unterseite fest zusammen.
Zum Abschluss werden sie auf den Schuhen befestigt.

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Weitere Anleitungen und Ideen findet Ihr unter:

www.gruendl-wolle.de
www.schachenmayr.com – da gibt‘s auch gefilzte Nikolaussocken, kleine süße Filzmäuse – und für die besondere Herausforderung: Weihnachtssocken mit Rentier,…
www.garnstudio.com – hier habe ich gefilzte Hausschuhe mit Zopfmuster entdeckt!
youtube – falls jemand Hilfe beim Stricken braucht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.