Höchste Erlebnisdichte im Salzburger Land

So hat man mir die Attraktionen im Tennengau erklärt, als ich hier „frisch“ zu arbeiten begonnen habe. Aber was ist da eigentlich dran? Nach und nach habe ich die verschiedenen Orte und ihre Ausflugsziele besucht und ich muss sagen, ich kann diese Aussage nur bestätigen. :)

Der Tennengau ist nicht nur bekannt als “GenussRegion Tennengauer AlmKäse & BergLamm”, sondern auch als Erlebnis-Oase. Denn nirgends sonst im Salzburger Land ist das Angebot an Ausflugszielen über so kurze Distanzen so breit gefächert. Da kann es schon mal vorkommen, dass man den Überblick verliert. Wann hat denn nun welche Attraktion geöffnet und wann die beste Zeit ist, die verschiedenen Angebote wahrzunehmen?

Da auch ich als „Zug’roaste“ den Tennengau erstmal kennenlernen musste (und immer wieder noch viel entdecke!), ist es mir ein Anliegen, euch die wichtigsten Informationen zu den Ausflugszielen, die wirklich nur während der warmen Jahreszeit geöffnet haben, zusammenzufassen. Und natürlich meine persönlichen Lieblinge vorzustellen… :) Hierbei handelt es sich nicht unbedingt um die TOP-Ausflugsziele, die in unserem Erlebnisplaner zusammengefasst sind. Sondern vielmehr um genau die Ausflugs-Tipps, die mir besonders am Herzen liegen und für mich persönlich (naturverbundene Wasserratte mit Fabel für alles, was flauschig ist :) ) immer wieder einen Besuch wert sind.

Meine Sommer-Top 5 im Tennengau

1. Bäder und Seen

Mich als „Wasserratte“ zieht es natürlich in sämtliche Bäder und an die Seen in der Umgebung. Und da hat der Tennengau im Sommer einiges zu bieten, man könnte sich sozusagen auch „durch den Tennengau schwimmen“. :) Angefangen vom Tennengauer Lammertal mit dem Natur- und Wasserpark Russbach und den Seepark in St. Martin über das Erlebnisbad in Abtenau zum Bürgerausee in Kuchl.

Du bist eher der natürliche Typ und badest gern ohne zugegebene Chemikalien? Dann schaust du am besten im Natur- und Wasserpark in Russbach, am Bürgerausee in Kuchl oder an der Taugl zwischen Kuchl und Bad Vigaun vorbei. Ein besonderes Highlight im Natur- und Wasserpark Russbach ist die Kinder-Kanustrecke, die für viel Spaß und sportliche Betätigung der kleinen Besucher sorgt.

Stehen Spaß und Action für dich im Vordergrund? Dann lass dir das Erlebnisbad in Abtenau auf keinen Fall entgehen! Der Besuch im Erlebnisbad mündet für mich immer geradezu in ein regelrechtes Workout. Denn für die Speedrutsche sind doch einige Stufen zu bewältigen und auch die breitere Rutsche, auf der man zu zweit ins Wasser sausen kann, wird ausgiebig mit meinen Freunden gemeinsam genutzt.

2. Sommerrodeln deluxe

Warum deluxe? Wegen der Bequemlichkeit und der tollen Landschaft drum herum! Zum einen erreicht man sowohl die Bahn am Dürrnberg in Hallein als auch jene am Karkogel in Abtenau ganz bequem im Lift oder der Kabinenbahn nach oben. Und zum anderen bieten beide Bahnen einen atemberaubenden Ausblick ins Tal. *träum* :) Außerdem haben wir mit dem Keltenblitz in Hallein im Tennengau die längste Sommerrodelbahn des Salzburger Landes! Und in Abtenau gibt es jeden Donnerstag „Rodelfun bis zum Sonnenuntergang“. Das Zwielicht zwischen Tag und Nacht schafft dann nochmal ein ganz besonderes Flair.

3. Kleine Museen, große Schätze

Da mich Historisches und Überliefertes aus vergangenen Zeiten besonders interessiert, darf bei mir im Sommer ein Besuch am Arlerhof in Abtenau nicht fehlen. In dem bis 1980 bewirtschafteten Hof befindet sich heute das Abtenauer Heimatmuseum. Der Rundgang durch die verschiedenen Gebäude wie das Wohnhaus, den Troadkasten und sogar eine Mühle und ein Sägewerk versetzen einen zurück in die vorindustrielle Zeit. Bereits 1325 wurde der Arlerhof erstmals urkundlich erwähnt und so begleitet einen der Geist der Geschichte wirklich von Raum zu Raum.

Einen Einblick in das Leben der vergangenen Jahrhunderte, ja gar Jahrtausende, bekommst du auch im Museum Kuchl. Hier bekommst du beeindruckend gut erhaltene Artefakte aus der Zeit der Kelten und später der Römer am Georgenberg in Kuchl zu Gesicht. Das Museum ist zwar ein kleines Museum, aber es gibt jedes Jahr neben der Dauerausstellung auch eine neue Sonderausstellung. 2017 stehen die Werke zweier regionaler Künstler, Bernhard Prähauser und Josef Zenzmaier, im Mittelpunkt. Was mir außerdem besonders gut gefällt, ist der persönliche Kontakt: Die Mitglieder des Museumsvereins sind quasi „wandelnde Kuchl-Lexika“ und haben so einige interessante Geschichten zu erzählen – also einfach nach Lust und Laune fragen. :)

4. Geschichte der Natur – Natur mit Geschichte

Besonders begeistern mich auch die Ausflugsziele, die nicht von Menschenhand, sondern von der Natur geschaffen worden sind. Da wäre zum Beispiel der Lammertaler Urwald in St. Martin am Tennengebirge. Hier findest du die höchsten Bäume Österreichs, denn die günstige Hanglage, die klimatischen Bedingungen sowie die ausgezeichnete Bodenbeschaffenheit ließen hier Tannen, Fichten, Lärchen und Buchen zu wahren Riesen ihrer Art heranwachsen.

Ein weiteres faszinierendes Werk der Natur befindet sich ganz in der Nähe Kuchls, nämlich der St. Kolomaner Gletscherschliff. Hier erfährst du an den Schautafeln, wie die Berge um dich herum überhaupt entstanden sind. Der Gletscherschliff ist ein idealer Zwischenstopp auf dem Weg zur Trattberg-Alm Panoramastraße.

5. Tierischer Ausflugsspaß

Einen Hund hast du sicher irgendwann in deinem Leben schon mal an der Leine gehalten, aber ein Alpaka?! Diese ganz besondere Erfahrung kannst du in Krispl-Gaissau machen! Denn hier werden Alpaka-Wanderungen angeboten. Die putzigen Tierchen sind ganz neugierig auf neue Menschen und zeigen dir auf einem romantischen Waldweg entlang eines erfrischenden Bachs, dem Mörtelbach, ihr zu Hause. Natürlich dürfen gelegentliche Knuddeleinheiten auf dem Weg auf keinen Fall fehlen!

Übersicht aller Ausflugsziele, die nur im Sommer geöffnet haben

Sodala, jetzt kennst du meine Favoriten der Sommer-Ausflugsziele im Tennengau. Da die Geschmäcker jedoch bekannterweise verschieden sind, habe ich dir nochmal eine komplette Übersicht aller Tennengauer Ausflugsziele, die nur im Sommer geöffnet haben, in der unten stehenden Tabelle zusammengefasst. Apropos Geschmack – bei der vielen Bewegung bekommt man doch ganz schön Appetit, findest du nicht?! :) Ich werde mir erstmal eine leckere Käse-Jause bei der Bio-Hofkäserei Fürstenhof in Kuchl gönnen. Mehr Infos zum kulinarischen Angebot in der gesamten Region bekommst du im Genuss Planer.

Du siehst also, der Tennengau ist super vielseitig – also schau‘ vorbei und lass‘ mich auch gern in einem Kommentar wissen, welches dein Lieblings-Ausflugsziel im Tennengau ist! Weitere Informationen zu den diversen Ausflugszielen findest du auch im Erlebnisplaner Tennengau. Diesen bekommst du gratis in allen Tourismusbüros der Region. Wenn du Lust hast, teile auch einen Schnappschuss deines Besuchs bei uns im Tennengau mit den Hashtags #tennengau, #visittennengau und #visit_kuchl auf INSTAGRAM!

[table class=”table table-condensed”]

Ort, Ausflugsziel, Öffnungszeiten, Kurzbeschreibung

Abtenau, Erlebnisbad, 12. Mai bis 10. September 2017, Erlebnisbad mit Strömungskanal – Speedwasserrutsche – Breitrutsche – Kletternetz – Sportbecken – Volleyballplatz uvm.

Abtenau, Heimatmuseum Arlerhof, Anfang Juni bis 26. Oktober 2017 Donnerstag und Sonntag 14.00 – 17.00 Uhr, Das Museum zeigt einen für das Lammertal typischen Bauernhof der vorindustriellen Zeit.

Abtenau, Minigolfanlage, 1. Mai bis Mitte Oktober, Die 18-Loch Minigolf-Anlage wurde im Sommer 2004 eröffnet und ist die erste dieser Art in Österreich. Durch die Metallbanden und den Filzbelag ist sie besonders exakt und genau und deshalb auch turniertauglich.

Abtenau, Sommerrodelbahn, 13. Mai bis 24. September genaue Öffnungszeiten für Vor- sowie Haupt- & Nachsaison schaue auf der Homepage zu Urlaub in Abtenau vorbei, 3 km beleuchtete Naturrodelbahn am Karkogel

Adnet, Marmorweg, April bis Oktober, Der Marmorweg führt interessierte Besucher durch die Adneter Brüche. Die Wanderung entlang des Weges nimmt ca. zwei Stunden in Anspruch und ist auch für ungeübte Wanderer bestens geeignet. Anhand von Schautafeln werden die Besonderheiten des edlen Gesteins und dessen Gewinnung erklärt.

Annaberg-Lungötz, Aussichts-Loge am Mahdriedl, Mai bis Oktober, Hoch über Annaberg – am sogenannten Mahdriedl – befindet sich eine einzigartige Weitblick-Loge.

Annaberg-Lungötz, Heimatmuseum Gererhof, Mai bis September immer mittwochs von 15.00 bis 16.00 Uhr, Der 400 Jahre alte Bauernhof gewährt authentische Einblicke in das ländliche Leben wie es im 17. Jahrhundert im oberen Lammertal üblich war.

Annaberg-Lungötz, Naturschutzgebiet Gerzkopf, Mai bis September – täglich, Aufgrund seiner besonderen Tier- und Pflanzenwelt wurde der Gerzkopf zum Naturschutzgebiet erklärt.

Golling, Jahreszeiten-Weg, Frühling bis Herbst, Über verschiedene Stations-Tafeln lernst du die Natur näher kennen. Heimische Tiere und Pflanzen des Waldes werden beschrieben und besonders die Kinder haben ihren Spaß an Wald und Natur.

Golling, Museum Burg Golling, 7. Mai bis 15. Oktober 2017 Mai/Juni/Okt. Do bis So 10-12 & 13-17 Uhr Juli/Aug./Sept. Di bis So 10-17 Uhr, Museum Burg Golling präsentiert dieses Jahr eine Gemeinschaftsausstellung mit dem Museum auf der Burg Tittmoning: Zeitreise entlang der Salzach. Neben der Gerichtsbarkeit werden auch die Wilderei und die Folterkammer präsentiert. Die Jahre 1816-1817 – als Jahre der politischen Veränderung und Jahre der Not sind ebenso Thema wie eine Sonderausstellung zu “Golling in alten Ansichten”.

Golling, Gollinger Wasserfall, Mai bis Oktober täglich 9.00 – 17.00 Uhr (Juli & August bis 18.00 Uhr), Im Gollinger Ortsteil Torren stürzt der Gollinger Wasserfall in zwei Fallstufen beeindruckende 75 Höhenmeter in die Tiefe. Der Wasserfall stellt ein besonders beliebtes Ausflugsziel und Logenplatz dar und gehört wohl zu den attraktivsten und romantischsten Naturdenkmälern des Landes. Auf einem Waldweg gelangt man direkt zum Wasserfall.

Golling, Salzachöfen Pass Lueg, Mai bis Oktober, Vom nahegelegenen Pass Lueg sind es nur wenige Schritte zum Naturdenkmal Salzachöfen. Der imposante Durchbruch zwischen Tennen- und Hagengebirge in den Dachsteinkalk ist über 80 Meter tief. Die Felswände weisen zahlreiche riesige Erosionskolke auf. Das beeindruckende Naturschauspiel begeistert Jung und Alt und lässt sich gut mit einem Besuch der 1763 erbauten Wallfahrtskirche “Maria Brunneck” auf der Passhöhe verbinden.

Hallein, Sommerrodelbahn “Keltenblitz”, vom 05. Mai bis 26. Oktober 2017 täglich bei schönem Wetter, Mit 2.2 km die längste Sommerrodelbahn des Salzburger Landes! Der Zinkenkogel am Dürrnberg bietet einen herrlichen Panoramablick vom Untersberg bis zum Dachstein. Von der Talstation geht’s entweder bei einer gemütlichen Wanderung oder bequem mit dem Doppelsessellift auf den Zinkenkogel.

Krispl-Gaissau, Wandern mit Alpakas, auf Anfrage, Perfekte Abwechslung für Kinder! Entlang des Mörtelbaches geht es mit den Alpakas an der Leine auf einer Forststrasse durch den Wald.

Russbach, Hornbahn und Brunos Bergwelt, 13.06.-08.07.17 Di/Mi/Sa 09.07.-26.08.17 Di bis Sa 27.08.-30.09.17 Di/Mi/Sa 09:00 – 12:00 und 13:00 – 16:30 Uhr. Fahrten halbstündlich. Bei Regen am Morgen kein Betrieb, Die Russbacher Hornbahn bringt dich bequem und einfach auf den 1.450m hohen Hornspitz. Dort findest du neben Brunos Bergwelt zahlreiche und vielseitige Wanderwege vor. Ob Spaziergänger/„Kinderwagen-Fahrer“/Hüttenliebhaber oder Bergfex – es ist für Jeden etwas dabei! Mit dem Bummelzug Ameisenexpress erkundest du gemütlich das Almgebiet. In Brunos Bergwelt am Hornspitz in Russbach gibt es allerlei zu entdecken.

Russbach, Natur- & Wasserpark, Mai bis September Wasserpark frei zugänglich Naturbad Erw. € 4.50 Kinder € 2.50, Das Naturbad wird vollbiologisch betrieben und ist frei von Chlor und anderen chemischen Zusätzen. Die Reinigung erfolgt ausschließlich durch stilvoll integrierten Pflanzenwuchs. Das „Schwimmbad“ ist somit auch für Besucher mit empfindlicher Haut oder Allergien bestens geeignet.

Scheffau, Lammerklamm, Mai & Oktober: 09.00 – 17.00 Uhr Juni & September: 09.00 – 18.00 Uhr Juli & August: 09.00 – 19.00 Uhr, Tosende Fluten – steile Felswände – tiefe Schluchten und beeindruckende Aussichten: das bietet die Lammerklamm in Scheffau! Gesicherte Wege und Steige führen die ganze Familie sicher durch die eindrucksvolle Klamm.

St. Koloman, Gletscherschliff & Trattberg-Alm Panoramastraße, Mai bis Oktober, Auf einem 600 ha großen Hochplateau der Trattbergalm eröffnet sich auf 1.600m Seehöhe ein ideales Wanderparadies für die ganze Familie. Die 9 km lange Panoramastraße bietet traumhafte Aussichten auf die umliegende Bergwelt. Am Gletscherschliff kannst du einen Zwischenstopp zum Trattberg einlegen und Interessantes über die Entstehung der Berge in St. Koloman erfahren.

St. Martin am Tennengebirge, Lammertaler-Urwald, Mai bis Oktober, In dem ca. 10 ha großen Naturwaldreservat stehen die ältesten Bäume Österreichs von außergewöhnlicher Dimension.

St. Martin am Tennengebirge, Seepark, Juni bis September täglich von 9-19 Uhr (wetterabhängig), Der Erlebnisbadesee inkl. Parlanlage in herrlicher Naturlandschaft: große Liegewiese/50 -Meter-Wasserrutsche/Beach-Volleyballplatz/Seerestaurant. Wenn am Abend die Seeparkpromenade beleuchtet ist und die angeschlossene Gastronomie mit italienischen Spezialitäten lockt – endet der Urlaubstag in südlichem Flair.

[/table]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.