Weihnachtsgeschenke nachhaltig verpacken

Schön verpackte Geschenke bereiten Freude und Spannung, bedeuten gleichzeitig aber auch ganz schön viel Müll.

Es ist eine schöne Tradition, anderen an Weihnachten mit Geschenken eine Freude zu bereiten. In Geschenkpapier verpackt, legt das Christkind die Weihnachtsgeschenke unter den Christbaum. Bei der Bescherung werden die Geschenke ausgepackt und sorgen für leuchtende Augen. Das Geschenkpapier liegt im Zimmer verteilt herum und wird später als Müll entsorgt. Aber das muss nicht sein! Geschenke können auch nachhaltig verpackt werden. Dafür können wir zum Beispiel Materialen, die wir sowieso zu Hause haben oder Verpackungen, die immer wieder verwendet werden können, nehmen. Damit machen wir auch der Umwelt ein kleines Weihnachtsgeschenk.

Geschenke in Altpapier verpacken

Du suchst nach einer einfachen, preisgünstigen Option, deine Weihnachtsgeschenke zu verpacken? Wirf mal einen Blick auf dein Altpapier. Altes Papier wie

  • Packpapier
  • Zeitungen
  • Zeitschriften
  • Landkarten
  • Comics
  • Buchseiten
  • Werbebeilagen
  • Kalenderblätter
  • Notenblätter
  • Papiertüten

eignen sich hervorragend, um damit Geschenke einzuwickeln. Außerdem sind sie so gut wie in jedem Haushalt vorrätig. Findest du das alte Papier zu langweilig, kannst du es bemalen, mit Stempelabdrücken verzieren, bekleben oder mit Wünschen beschriften. Bindest du um das alte Papier eine Schur oder ein Band, dann brauchst du nicht einmal ein Klebeband benutzen. Besonders hübsch sieht es aus, wenn du  das Band zu einer Masche bindest und daran einen Tannenzweig, Zapfen oder Ähnliches befestigst.

Schachteln als Geschenkeboxen

In eurem Altpapier habt ihr nicht nur alte Zeitungen und Werbebeilagen gefunden, sondern auch eine leere Schachtel von eurer letzten Bestellung? Und eine Schuhschachtel steht auch noch herum? Hervorragend! Pappverpackungen leisten gute Dienste als Geschenkeboxen:

  • Geschenk rein
  • zu machen
  • fertig.

Ok, das hört sich jetzt nicht sonderlich liebevoll an. Aber auch hier wirken schöne Verzierungen oder ein Band und etwas Schmuck wahre Wunder. Zum Bekleben des Kartons mit Papier eignet sich zum Beispiel ein selbstgemachter Kleister aus Mehl und Wasser bestens.


Selbstgemachter Kleister

  • Für den Kleister bringst du die Menge von einer Tasse Wasser zum Kochen.
  • Außerdem rührst du 2 Esslöffel Mehl in einer halben Tasse kaltem Wasser an.
  • Leere die Wasser-Mehlmischung unter stetigem Rühren in das kochende Wasser.
  • Lasse das Ganze kurz aufkochen. Rühren nicht vergessen!
  • Stelle den Topf vom Herd und lass die Masse abkühlen.
  • Nun ist der selbstgemachte Kleister fertig.

Geschenke in Blechdosen und Plastikbecher

Ihr habt im Altpapier keine passende Geschenkverpackung gefunden? Vielleicht habt ihr im Gelben Sack noch eine brauchbare Plastikverpackung? Leere Klarsichtdosen mit Deckel, die zum Beispiel als Behältnis für Gummibärchen dienten, eignen sich sehr gut als Geschenkverpackungen. Darin lassen sich unter anderem selbstgebackenen Kekse verschenken. Dazu entfernt ihr, wenn möglich, die Etiketten, wascht das Behältnis sauber aus und trocknet es gründlich ab. Dann könnt ihr eure Kekse oder was auch immer ihr gerne verschenken möchtet, einfüllen. Verschließt das Behältnis mit dem Deckel. Verziert es mit einer Masche, Zweigen und was euch so gefällt. Wollt ihr den Inhalt der Verpackung nicht gleich preisgeben, sind Blechdosen die bessere Wahl. Deswegen werft Blechdosen von Zuckerln, Keksen, Kaffee oder sonstigem nicht einfach weg. Sie könnten euch zu einem späteren Zeitpunkt als praktische Verpackung für ein Geschenk dienen.

Geschirr- und Handtücher als Geschenkpapier

Geschenke lassen sich auch sehr gut hinter Tücher verstecken. Ihr könnt dafür Stoffreste verwenden, die ihr nicht mehr benötigt. Um zu verhindern, dass der Stoff ausfranst, könnt ihr den Rand mit einer Zackenschere nachschneiden. Oder ihr verwendet als Verpackungsmaterial ein

  • Geschirrtuch
  • Handtuch
  • oder Halstuch.

In diesem Fall kann der Beschenkte die Verpackung auch benützen.

Geschenke im Glas

Geldgeschenke, Gutscheine oder Süßigkeiten lassen sich gut in einem Glas verschenken. Dafür könnt ihr

  • ein Schraubglas
  • ein Einweckglas
  • ein Vorratsglas
  • ein Dekoglas
  • ein Trinkglas
  • eine Glasflasche
  • und vieles mehr

verwenden. Besonders zur Geltung kommt euer Geschenk, wenn ihr das Glas schön dekoriert.

Geschenktaschen immer ein Hingucker

Auch Geschenketaschen sind eine gute Wahl, wenn es darum geht, Überraschungen zu verpacken. Ihr könnt sie kaufen, gebrauchte Taschen wieder verwenden oder sie sogar selber machen. Sie sind meistens aus Papier, können aber auch aus Stoff sein. Ihre Vorteile sind:

  • Sie sind mehrfach verwendbar.
  • Geschenke sind schnell verpackt.
  • Motiv der Tasche kann dem Anlass entsprechend gewählt werden.
  • Sie sehen gut aus.

Ebenso können Einkaufstaschen als Geschenktaschen wiederverwendet werden. Mit etwas Kreativität und Begabung lassen sich Geschenketaschen auch von dir herstellen. Beim Kauf der Taschen solltest du darauf achten, dass du nachhaltige Produkte erwirbst. Keinesfalls verringern sie unseren Müllberg, wenn sie nach einmaliger Nutzung entsorgt werden. Also: Verwende sie wieder und wieder und wieder!

Geschenkpapier öfters benützen

Es laden aber nicht nur die Geschenktüten zum Wiederbenützen ein. Auch Geschenkpapier kann mehrmals verwendet werden. Dazu muss das Geschenk natürlich mit etwas Fingerspitzengefühl ausgepackt werden. Danach empfiehlt es sich, das Papier glattzustreichen, es zusammenzulegen und es bis zu seinem nächsten Einsatz aufzubewahren. Soweit auf jeden Fall in der Theorie. Muss das Geschenke auspacken schnell gehen, weil die Neugier so groß ist, wird das Papier vom Geschenk gerissen. Trotzdem musst du meistens nicht das ganze Geschenkpapier entsorgen. Mit Hilfe einer Schere kannst du das Papier ordentlich in kleinere Stücke zurecht schneiden. Auch Schleifen und Bänder musst du nicht zum Müll geben. Sammle auch diese. So hast du hübsche Verzierungen für deine nächsten Geschenke.

Nachhaltig verpackte Weihnachtsgeschenke

Das Christkind freut sich ganz bestimmt, wenn du ihm hilfst, die Weihnachtsgeschenke nachhaltig zu verpacken!

Martina G
Letzte Artikel von Martina G (Alle anzeigen)