Bike & Hike auf die Bergalm mit Wanderung aufs Bergköpfel

Es gibt viele Möglichkeiten die Bergwelt rund um die Osterhorngruppe bei St. Koloman zu erkunden. Eine der sportlichsten ist wohl die Kombination die Berge mit dem Bike und zu Fuß zu erleben. Die beliebte Mountainbikestrecke auf die Bergalm ermöglicht beides, biken & hiken.

Heute ist so ein Tag, wo ich Lust auf Radfahren und Berggehen habe, darum schnappe ich mein Bike, starte in St. Koloman und fahre Richtung Tauglboden. Beim BioVitalHotel Sommerau biege ich links ab und radle mit dem Bike die Tauglbodenstraße bis zur Grundbichl – Alm (865 m) entlang.

Bis zur Grundbichl – Alm fahre ich auf der schattigen, schmalen und zum Schluss sehr steilen Asphaltstraße. Danach geht es weiter über die Schotterstraße rauf bis zu den Bergalmen.
Von St. Koloman erreicht man die Bergalm mit dem Mountainbike in ca. 2 Stunden.

Bei den Bergalmen (1.250 m)angekommen habe ich einen wunderbaren Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Hier mache ich eine kurze Rast auf dem sehr schön platzierten Rastbankerl oder kehre zu einem kurzen Zwischenstopp in eine der beiden bewirtschafteten Almhütten ein. Ich persönlich kann die Rast bei der Almhütte erst dann so richtig genießen, wenn ich zuvor einen Gipfel mit Gipflekreuz erklommen habe.

Darum stelle ich mein Fahrrad ab und begebe mich zu Fuß auf das Bergköpfel (1.480 m). Zu Beginn wandere ich über die Weide und betrachte das Panorama, den Schmittenstein  (1.659 m), die weidenden Kühe und Pferde.
Ich folge dem markierten Wanderweg. Über einen Überstieg geht es weiter Richtung Wald. Hier genieße ich an warmen Sommertagen den Schatten. Nach ca. 45 Minuten erreiche ich den Gipfel. Es ist einer der wenigen Berggipfel welche in so kurzer Zeit einen so traumhaften Ausblick ermöglichen.

Das Gipfelkreuz am Bergköpfel wurde im Juli 2014 aufgestellt und ist somit das „jüngste Gipfelkreuz“ entlang der Osterhorngruppe. Angefertigt wurde das Gipfelkreuz von Andreas Walkner, Besitzer der Bergalm. Das Bergköpfelkreuz wurde zum Dank von Familie Walkner für die vielen schönen Almsommer auf der Bergalm errichtet.

Bergköpfel - Gipfelkreuz
Gipfelkreuz am Bergköpfel (c) TVB St. Koloman

Ich trage mich ins Gipfelbuch ein und genieße die Ruhe und den Ausblick. Es ist einer meiner Lieblingsplätze in St. Koloman. Die Stille, die gute Luft, die wärmenden Sonnenstrahlen, die vorbeifliegenden Schmetterlinge laden zum Verweilen ein. Die Gedanken des Alltags kann ich hier sortieren, Probleme vergessen, einfach nur das Leben genießen….
Nach dieser Rast, beim Gipfelkreuz gehe ich wieder runter Richtung Bergalm. Wenn ich noch motiviert bin, wähle ich die zweite Wegvariante, damit ich nicht denselben Weg wieder runter gehen muss (hier geht man ca. ½ Stunde länger). Man geht auf der 2. Variante ziemlich gleich lange auf die Höhe der Bergalm runter, nur kommt man etwas weiter entfernt von den Almen wieder raus, somit geht man auf gleicher Höhe ca. 30 Minuten länger zum Ausgangspunkt der Bergalmen.

Damit der Ausflug für mich perfekt ist, gehört eine gute Jause und ein kühles Getränk bei einer der bewirtschafteten Almen dazu. Die Bergalm sowie die Bergalm-Neureithütte verwöhnen die Gäste mit selbsterzeugten Produkten. Die freundliche Bedienung auf den Hütten trägt dazu bei, dass ich mich sehr wohl fühle und schon einige Zeit sitzen bleibe, bevor ich mich wieder auf mein Mountainbike schwinge und wieder nach Hause fahre. Manchmal lege ich auch noch eine Rast bei der Grundbichl – Alm ein, hier gibt es die besten Bauernkrapfen. Gertraud ist schon weit über St. Koloman hinaus bekannt dafür.

Für all jene, für die die Tour mit dem Mountainbike zu anstrengend ist, gibt es die Möglichkeit dieses Hike & Bike Erlebnis auch mit einem E-Bike zu machen. Bei der Grundbichl – Alm gibt es eine Ladestation. Wichtig: Ladekabel nicht vergessen!

Tipp: Der Tourismusverband St. Koloman hat 2 E-Bikes zum Verleih, bitte um vorherige Reservierung im BioVitalHotel Sommerau Te. 06241/212

Info: weitere Möglichkeiten für biken & hiken bei uns in St. Koloman gibt es im Gebiet Seewaldsee und am Trattberg.

Die aktuelle Wanderkarte von St. Koloman sowie die Mountainbikekarte vom Tennengau sind im Büro des Tourismusverbandes St. Koloman erhältlich.

Kommt und erkundet für Euch selbst die schönsten „Kombitouren“ Hike & Bike entlang der Osterhorngruppe. Welche sind Eure schönsten Bilder von der Osterhorngruppe und speziell dieser Tour? Teilt doch die Bilder mit uns auf INSTAGRAM #visittennengau #visitstkoloman

Hits: 37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.
[fbcomments]