Ob Kühles Blondes oder goldener Gerstensaft, Pfiff oder Halbe: Bier ist eines der beliebtesten Getränke im Land. Grund genug, das Bier in seiner Vielfalt zu feiern! Am Freitag, 23. August 2019, ist es wieder soweit – beim BraukunstMarkt in der Halleiner Altstadt! 

Hoch die Krüge! Wenn am 23. August im Herzen von Hallein der BraukunstMarkt über die Bühne geht, bleiben bestimmt kein Krug und kein Glas leer. Die vielfältigen Geschmäcker, Herstellungsweisen und Brauereien stehen im Mittelpunkt dieses Fest des Bieres. Und selbstverständlich kommt das Verkosten nicht zu kurz. Urbane Braukunst mitten im schönen Hallein, bei einem Fest im Zeichen von Hopfen und Malz: der perfekte Anlass, um der Stadt Hallein wieder einmal einen Besuch abzustatten!

Viele Argumente für Hallein
Zugegeben: Es gibt viele Gründe die dafür sprechen, öfter mal einen Spaziergang durch die Halleiner Altstadt zu machen. Die vielen individuellen Geschäfte, in denen häufig noch die Eigentümer selbst mit Rat und Tat zur Seite stehen, beispielsweise. Oder auch der Grünmarkt. Er verwandelt den Kornsteinplatz Freitagnachmittag und Samstagvormittag in eine bunte und lebendige Bühne des Lebens, auf der Bauern und lokale Lieferanten aus der Region ihre Schätze anbieten. Und die Altstadt selbst, die mit ihrer langen Historie  als Salz- und Keltenstadt so manch spannende Geschichten bereithält. Heute sind wir aber vor allem wegen einem da: wegen des Bieres. Und – wie könnte es auch anders sein – auch mit dem Bier verbindet Hallein eine lange Geschichte.

BraukunstMarkt in der Halleiner Altstadt
Viel los beim BraukunstMarkt in der Halleiner Altstadt. (c) TVB Hallein/Wildbild

Hallein, die Brauereihochburg
Was viele nicht wissen: Hallein war in der Frühen Neuzeit eine Brauereihochburg. Sage und schreibe elf sogenannte Brauerei-Gerechtsame, also gewerbeberechtigte Brauereien, gab es im 18. Jahrhundert im Halleiner Stadtgebiet. Wir staunen nicht schlecht, als wir das hören. Heute erinnert noch das Hofbräu Kaltenhausen, das 1475 gegründet wurde, an diese Hochzeit der Brauereikunst in Hallein. So macht ein BraukunstMarkt in Hallein für uns gleich doppelt Sinn. 2018 fand der BraukunstMarkt das erste Mal in Hallein statt – und sorgte gleich für Furore. Der Event im Zeichen von Hopfen und Malz konnte nämlich nicht nur die von überall her angereisten Besucherinnen und Besucher überzeugen, sondern auch eine hochkarätige Fachjury: Der BraukunstMarkt belegte den 2. Preis beim Zipfer Tourismuspreis. Kein Wunder also, dass sich die Veranstalter dieses Jahr wieder mächtig ins Zeug gelegt haben, um den Einheimischen und Gästen ein abwechslungsreiches Fest zu bieten.

Bier Vielfalt BraukunstMarkt Hallein
Bierige Vielfalt in Hallein. (c) TVB Hallein/Wildbild

Verkosten und genießen: 15 individuelle Brauereien beim BraukunstMarkt
Dieses Jahr werden beispielsweise das erste Mal die Privaten Heimatbrauer mit ihren Bierspezialitäten nach Hallein kommen. Hinter den Privaten Heimatbrauern stehen elf bayerische Brauereien aus dem Berchtesgadener Land und dem Chiemgau. Aber auch das Bierkulturhaus Obertrum, 3 Prinzen aus dem Salzkammergut, das Schönramer Bräu, das Auerbräu Rosenheim, die Trumer Privatbrauerei aus dem Salzburger Seengebiet und selbstverständlich der Local Hero, das Hofbrau Kartenhauses und noch viele mehr werden vor Ort sein. Insgesamt 15 nationale und internationale Brauereien laden zum Verkosten ihrer Spezialbiere ein. Eine weitere Besonderheit des BraukunstMarktes ist das mobile Schauhaus, bei dem wir den Bierbrauern über die Schulter schauen und vielleicht sogar das eine oder andere Detail zur Kunst des Bierbrauens lernen können.

BraukunstMarkt Hallein
Entspannen und Genießen beim BraukunstMarkt.

Noch ein Häppchen, dann auf zum Tanzen
Für Vielfalt und Biergenuss ist also gesorgt! Und der kulinarische Genuss kommt ebenfalls nicht zu kurz, dafür stehen die Halleiner Gastronomen. Denn auch kulinarisch hat Hallein so einiges zu bieten. Diese Vielfalt wird beim BraukunstMarkt einmal mehr sichtbar. Neben regionalen Spezialitäten wird der Daimlers Foodtruck in der Altstadt vorfahren und das bunte Kulinarik-Angebot abrunden. Bei so viel Genuss und noch mehr Kalorien kommt uns die tanzbare Live-Musik gerade recht! Die Brassband „Team Geil“ kommt extra aus München angereist und wird gemeinsam mit dem Local Hero „DJ 3st“, der für seine stimmungsgeladenen DJ-Sets bekannt ist, zum Tanzen in der historischen Altstadt animieren. Wir sehen uns schon durch die Gassen der Altstadt schlendern, auf den gemütlichen Liegestühlen ein Päuschen einlegen und später zu den Rhythmen der Live-Bands ein Tänzchen wagen. Bier, Kunst, Genuss und Hallein – das passt einfach wunderbar zusammen!

 

My location
Routenplanung starten

Hits: 108

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.
[fbcomments]