Kasnocken – ein herzhafter Genuss

Köstliches Rezept für schmackhafte Kasnocken

Kasnocken, ein österreichischer Gaumenschmaus mit Tradition: Sie bestehen nur aus wenigen Zutaten und sind ruckzuck zu Hause zubereitet.

Es gibt viele typisch österreichische Speisen, die weit über die Grenzen von Österreich hinaus geschätzt werden. Dazu zählen unter anderem auch köstliche Kasnocken. Diese traditionelle Speise ist sowohl bei den Gästen als auch den Einheimischen gleichermaßen beliebt. Nocken mit Käse vermischt versprechen einen Gaumenschmaus vom Feinsten, der ohne viel Schnickschnack auskommt. Im Salzburger Land werden sie in vielen Gasthäusern, Alm- und Skihütten serviert. Du kannst sie aber auch ganz einfach in deiner Küche zu Hause zubereiten.

Kasnocken – schnell gekocht

Kasnocken kommen auch bei mir zu Hause regelmäßig auf den Tisch. Ich koche sie gern, da sie wirklich geschwind und ohne viel Aufwand zubereitet sind. Außerdem schmecken sie der ganzen Familie gleichermaßen gut. Darüber hinaus ist die Zutatenliste wirklich überschaubar:

  • Mehl
  • Eier
  • Salz
  • Wasser
  • Butter
  • und natürlich Käse.

Aus den ersten vier Zutaten bereite ich einen Nockenteig zu. Diesen reibe ich dann portionsweise mit Hilfe eines Spätzlehobel ins kochende Wasser. Nach kurzer Zeit steigen die Nocken nach oben. Nun ist es an der Zeit, sie mit einem Schaumlöffel herauszufischen und in eine Pfanne mit zerlassener Butter zu geben.

Der Käse macht den Geschmack

Auf jede Schicht Nocken gebe ich etwas geriebenen Käse. Dies ist bei mir meist ein milderer Käse. Aber bei der Wahl des Käses kann man sich ganz nach seinem persönlichen Geschmack richten. Magst du es gerne sehr deftig, verfeinere deine Nocken mit einer würzigeren Käsesorte. Der Käse sollte auf jeden Fall schöne Fäden ziehen, wenn du die Kasnocken mit der Gabel hochnimmst.

Eine Kruste gehört dazu

Eigentlich wären die Kasnocken fertig, sobald die heißen Nocken mit dem Käse vermischt werden. Aber noch fehlt ihnen eine knusprige Kruste. Dazu werden die Kasnocken in der Pfanne angebraten. Nun kann sich eine schöne Kruste am Pfannenboden bilden.

Einfach köstlich!

Vor dem Servieren bestreue ich die Kasnocken mit gerösteten Zwiebelstücken, Schnittlauch und Pfeffer. Schon ist ein einfaches aber schmackhaftes Mittagessen gezaubert. Als Beilage zu den Nocken serviere ich einen Salat. Das kann ein gemischter Salat, aber auch ein Blatt- oder Tomatensalat sein – je nachdem, welches Gemüse ich zu Hause habe.

Kasnocken selber machen

Für köstliche Kasnocken brauchst du nur wenige Zutaten:

Zutaten für den Nockenteig:

  • 600 g Mehl
  • 4 Eier
  • ca. 300 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Salz

weitere Zutaten für die Kasnocken:

  • 300 g geriebener Käse (nach Geschmack)
  • etwas Butter
  • 1 Zwiebel
  • Schnittlauch
  • Pfeffer

Schnelle und einfache Zubereitung:

  • Zuerst gibst du das Mehl, die Eier, das Wasser und das Salz in eine Schüssel.
  • Vermenge die vier Zutaten zu einem zähen Teig, solange bis er Blasen wirft. (Ist der Teig zu fest, gebe noch etwas mehr Wasser hinzu.)
  • Lass den Teig einen Moment rasten.
  • Bringe in der Zwischenzeit reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen.
  • Fülle nun den Teig portionsweise in einen Spätzlehobel oder in ein Spätzlesieb.
  • Reibe jetzt den Teig ins kochende Wasser.
  • Während die Nocken im Wasser garen, schmelze etwas Butter in einer Pfanne.
  • Sobald die Nocken oben schwimmen, schöpfst du sie mit einer Schaumkelle aus dem Wasser.
  • Gebe sie in die Pfanne und bestreue sie mit geriebenen Käse.
  • Diesen Vorgang wiederholst du solange, bis der ganze Teig und der Käse aufgebraucht ist.
  • Die letzte Schicht in der Pfanne ist Käse.
  • Brate im Anschluss die Nockerl gut an, damit eine schöne Kruste entsteht.
  • In der Zwischenzeit schneidest du die Zwiebel klein.
  • Röste die Zwiebelwürfel mit Butter in einer zweiten Pfanne bis zur gewünschten Bräune an.
  • Vor dem Servieren bestreust du die Kasnocken mit den gerösteten Zwiebel, Schnittlauchröllchen und etwas Pfeffer.

Guten Appetit

Lasst euch eure selbstgemachten Kasnocken schmecken!

Agentur Werbezeit
Latest posts by Agentur Werbezeit (see all)