Unterwegs am Erlebnisweg Dachserfall

“Das Gute liegt so Nah!” Diesen Spruch kennt wohl jeder. Das hab ich mir diesen Sonntag gedacht, als ich wieder mal einen Spaziergang rund um den Dachserfallweg in Abtenau machte. Wir können uns wirklich glücklich schätzen, in einer solchen wasserreichen Region wie dem Tennengau zu leben, besonders im Sommer, wenn man immer wieder hört, welche extreme Trockenheit in anderen Teilen der Erde herrscht.
“Regen bringt Segen” sagt meine Oma immer. Sie hat ja auch vollkommen Recht, denn ohne Regen wär´s nicht so grün und wir dürften nicht inmitten dieser herrlichen Natur leben, welche sich auf alle Fälle am Dachserfall-Rundweg widerspiegelt! Am Wochenende hab ich mir den Erlebnisweg Dachserfall wiedermal genauer angeschaut und bin auf viel Neues gestoßen!

Beschilderung Dachserfallweg Abtenau

Gestartet hab ich meine Rundwanderung ab dem Parkplatz beim Heimatmuseum Arlerhof. Insgesamt benötigt man etwa eine Stunde für den Rundweg, rechnen muss man allerdings mit zwei Stunden, da es so viel zu sehen und bestaunen gibt! Am Weg entlang zum Wasserfall findet man verschiedenste Kräuter und Gräser. Seit letztem Jahr kann man sogar auf eine kleine Plattform wandern, mit direktem Blick zum Ursprung des Wasserfalls. Der Sprühnebel des Wasserfalls dringt beim einatmen in meine Lungen, super für Asthmatiker, denke ich!


Besonders beliebt ist der Rundweg auch bei Familien, da der Dachserfall Erlebnisweg auch zum größten Teil kinderwagentauglich ist, nur das allerletzte Stück zur Plattform wird dann etwas zu steil. Alles in allem wirklich eine wunderschöne Wanderung, da der gesamte Weg von Bäumen und Sträuchern, die einen angenehmen Schatten spenden, umgeben ist.

Kräuterlehrpfad, Baumlehrpfad und Bienenlehrpfad

…das gibt´s alles auf diesem schönen Fleckchen in der Au. Der Kräuterlehrpfad ist gerade in der letzten Phase der Fertigstellung, ein paar Tafeln werden von den Abtenauer “Kräuterfeen”, ausgebildetete FNL-Kräuterpädagoginnen, die den Baum- und Kräuterlehrpfad betreuen, noch angebracht. Für jedes Wehwehchen ist bekanntlich ein Kraut gewachsen. Besonders am Dachserfall-Rundweg herrscht eine bunte Vielfalt an Kräutern, Sträucher und Bäumen. Das freut natürlich auch die fleißigen Bienchen 🙂 Der “offene Bienenstock” und die Schautafeln zeigen, wie die Honigbienen leben und arbeiten.
Der Dachserfall-Rundweg ist alles in einem – wunderschön, erholsam, erfrischend und sehr lehrreich!

Schuhe aus und rein ins kühle Nass!

Was gibt es Besseres, als sich an heißen Sommertagen zu erfrischen und nebenbei auch noch der Gesundheit Gutes zu tun?!
Die Kneippanlage in Abtenau ist jedenfalls ein beliebtes Ziel an diesem Sonntagnachmittag. Ich treffe viele Einheimische und Gäste, die den gemütlichen Platz im Schatten schätzen und genießen. Die Kinder tummeln sich rund um die Slack-Line und versuchen darüber zu balancieren. Meine Füße stehen bereits im Kiesbett und ich spaziere im Storchenschritt durch das Wasser. Eine wohltuende Erfrischung nach der Rundwanderung! Wie das Kneippen richtig funktioniert, wird auf einer Tafel genau beschrieben.

Den ganzen Sommer, egal wie heiß es ist, hat das Wasser nur an die 5-8°C, denn es fließt direkt vom Dachserfall in die Kneippanlage. Herrlich!

Wo das Kneippen im Tennengau möglich ist, hat Michaela in diesem Beitrag für euch zusammengefasst!
TIPP: Das Heimatmuseum Arlerhof hat am Donnerstag und Sonntag von 14.00-17.00 Uhr geöffnet.Es werden kostenlose Führungen durch das über 500 Jahr alte Bauernhaus angeboten.

Ich werde jedenfalls jetzt wieder öfter den Erlebnisweg Dachserfall besuchen! Wer weiß, vielleicht treffen wir uns ja bald beim Wassertreten in der Kneippanlage…

Hier geht´s zum Erlebnisweg Dachserfall in Abtenau:

Petra
HALLO! Mein Name ist Petra und ich komme aus dem sonnigen Abtenau im Lammertal. Seit November 2013 bin ich im Tourismusverband Abtenau tätig. Nach einigen Winter- und Sommersaisonen im Ausland und in verschiedenen Ortsteilen Österreichs hat es mich schlussendlich nach Hause zurück verschlagen. Weil´s daheim ja doch am Schönsten ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.