Mache dich Frühlings-fit!

Habt ihr auch so einen “Bärenschlaf” und das Gefühl nie richtig munter zu werden? Obwohl die Tage langsam länger werden und die Sonne an Kraft gewinnt, fühle ich mich derzeit alles andere als von Kraft erfüllt. Ich bin müde, abgeschlagen, kraft- und antriebslos. Aber es geht nicht nur mir so. Viele plagen sich zu Beginn dieser traumhaften Jahreszeit mit den Symptomen der sogenannten Frühjahrsmüdigkeit herum.

Daher hab ich hier ein paar Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit für Dich:

#1 Viel Sonnenlicht tanken

Die Sonne ist das beste Mittel, um Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Denn die wärmenden Sonnenstrahlen kurbeln die Produktion der Glückshormone an, heben die Stimmung und helfen dem Körper so bei der Umstellung auf die neue Jahreszeit.

#2 Viel Bewegung an der frischen Luft

Gerade im Frühjahr verlegen wir unsere Aktivitäten gerne wieder ins Freie. Ob ausgedehnte Spaziergänge, lockeres Laufen, Nordic Walking oder Radausflüge – Bewegung sorgt nicht nur für Fitness und Ausdauer, sie stärkt das Immunsystem und regt den Kreislauf an. Du hast dadurch wieder mehr Energie für den Alltag. Auch am Arbeitsplatz sollst du dein Gehirn mit ausreichend Sauerstoff versorgen. Durch ein regelmäßiges „Stoßlüften“ sagst du deiner Müdigkeit den Kampf an. 😉

#3 Sauna und Wechselduschen

Auch Sauna und Wechselduschen helfen den Kreislauf in Schwung zu bringen. Neben dem positiven Effekt des Saunieren’s auf die Stärkung der Abwehrkräfte, ist auch die positive Wirkung auf die Psyche zu betonen. Ein Besuch in der Saunalandschaft der Heiltherme Bad Vigaun weckt neue Lebensgeister – Du wirst dich wie neu geboren fühlen.#

#4 Viel trinken

Empfohlen werden ca. 1,5 bis 2 l pro Tag. Greife dabei bevorzugt zu Wasser, Mineralwasser und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees,.

Für all diejenigen, die oft auf ausreichendes Trinken in der Arbeit vergessen – stell dir einen großen Krug Wasser in Griffnähe auf deinen Schreibtisch. Fällt dein Blick auf den Wasserkrug, wirst du automatisch daran erinnert, wieder einen Schluck daraus zu nehmen um ihn bis zum Arbeitsschluss zu leeren.

#5 Vitaminreiche Ernährung & leichte Speisen

Eine vitaminreiche, gesunde Ernährung ist für den Körper vor allem nach den vielen vorweihnachtlichen Verlockungen besonders wichtig Es gilt die, über den Winter leer geräumten, Vitaminspeicher wieder aufzufüllen. Dies gelingt dir mit einer ausgewogenen Ernährung, bei der viele Getreideprodukte aus Vollkorn, Obst und Gemüse auf dem täglichen Speiseplan stehen. Kalzium, Magnesium und Eisen sind schnelle Muntermacher. Gute Eisenquellen sind Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Haferflocken, Kürbiskerne, Dörrobst und Nüsse. Vitamin C verbessert die Eisenaufnahme. Viel Kalzium steckt neben Milch und Milchprodukten auch in Eiern, Sojabohnen, Feigen, Sesamsamen, Fisch, Sardinen und Sardellen sowie grünem Blattgemüse. Magnesium ist beispielsweise vorhanden in Vollkorngetreide, Leber, Geflügel, Fisch, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Beerenobst, Orangen und Bananen.

Auch wenn viel Bewegung an der frischen Luft oder ein entspannendes Bad in unserem Bad Vigauner Heilwasser mit dazu gehört, stimmt eben doch: Du bist, was du isst! Schwere und üppige Mahlzeiten führen schneller zu Ermüdungserscheinungen. Achte daher vor allem in den Frühlingsmonaten darauf, diese eher fettreichen Speisen durch vitalstoffreiche Speisen zu ersetzen. So startest du fit und „putz-munter“ in den Frühling.

Ich habe mich für euch bei den Experten schlau gemacht und mir einen Rezeptvorschlag für leichte Frühlingskost von unseren Diätolgoinnen des Medizinischen Zentrums geholt, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Rezeptidee: Putenröllchen mit Kräuternaturreis, Gemüse und Natursauce

Zutaten für 1 Person:

Rezept Putenröllchen ©Medizinisches Zentrum Bad Vigaun
  • 30 ml Gemüsesuppe
  • 1 Scheibe Käse
  • 1 Scheibe Schinken
  • 150 g Putenschnitzel
  • ¼ Zwiebel
  • 1 TL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • 40 g Naturreis, roh
  • 1 Hand voll Gemüse der Saison

Zubereitung: Putenschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Schinken und Käse belegen. Sorgfältig einrollen und mit Zahnstocher fixieren. In einer Bratpfanne das Öl heiß werden lassen und die Putenroulade darin anbraten, aus der Pfanne nehmen und die klein geschnittene Zwiebel anrösten. Mit Suppe aufgießen, die Putenroulade zufügen und alles auf kleiner Flamme 20 – 30 min. köcheln lassen. Naturreis in der gut doppelten Menge Wasser dünsten. Gerade jetzt im Jänner eignen sich für das Gemüse Karotten oder Pilze besonders gut.

“Gutes Gelingen & Mahlzeit!”

Du sehnst dich nach einem einem Tag Auszeit voller Erholung und Entspannung? Dann folge doch dem Wegweiser in die Heitlherme Bad Vigaun:

Magdalena
Hallo, mein Name ist Magdalena Löker und ich komme aus Kuchl. Neben meinem Tourismus Studium an der FH in Puch arbeite ich seit Dezember 2016 im Medizinischen Zentrum in Bad Vigaun. Ich freue mich an meinem Arbeitsplatz das im Studium gelernte in der Praxis anwenden zu können. Egal ob im Sommer beim Wandern und Mountainbiken oder im Winter beim Skifahren, in meiner Freizeit genieße ich gerne die wunderschöne Tennengauer Natur. In meinen Blogbeiträge werde ich über aktuelle Themen in Gesundheit & Wellness und Aktivitäten & Bewegung berichten. Ich freue mich auf viele Leser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.
[fbcomments]