Rodeln – Ein Erlebnis für Groß und Klein

Wenn die ersten Schneeflocken fallen und Frau Holle das Lammertal einschneit, dauert es nicht mehr lange bis die ersten Rodelbahnen geöffnet werden. Ich habe mich schon darauf gefreut, die verschieden Rodelbahnen im Salzburger Lammertal im Tennengau auszuprobieren und nach und nach habe ich sie getestet. Gestartet bin ich in St. Martin am Tennengebirge bei der Buttermilchalm-Rodelbahn, weiter ging es zur Naturrodelbahn Lungötz/Neubachtal und danach zur Rodelbahn am Karkogel in Abtenau. Den Abschluss machte ich bei der Snowtube-Anlage Monigold in St. Martin/Tgb.

Um euch die Entscheidung leichter zu machen, welche vier Rodelbahnen ihr ausprobieren könnt und was euch dort jeweils erwartet, gebe ich euch hier einen kleinen Einblick:

1. Buttermilchalmrodelbahn

Ein besonderes Erlebnis bietet die Rodelbahn bei der Buttermilchalm, bei der Groß und Klein voll auf Ihre Kosten kommen. Der Aufstieg erfolgt über die Straße zur Buttermilchalm und dauert ca. 1 Stunde. Es geht flott hinauf, denn die Rodel braucht ihr nicht mitnehmen. Diese könnt ihr direkt bei der Buttermilchalm ausleihen. Nach einer Einkehr in der urigen Buttermilchalm mit traumhaftem Bergpanorama geht es dann über die 2 km lange Naturrodelbahn runter ins Tal. Die Rodelbahn kann tagsüber und auch am Abend bis 23.00 Uhr benutzt werden, da sie mit einer Flutlichtanlage ausgestattet ist.

  • Parken: Sportanlage St.Martin
  • Kosten: kostenlose Benützung, Rodelverleih in der Buttermilchalm möglich (nach Konsumation)
  • Streckenlänge: ca. 2 km
  • Öffnungszeiten: täglich bis 23.00 Uhr je nach Schneelage

 

2. Naturrodelbahn Lungötz/Neubachtal

Aufstieg zum Rodeln in Annaberg-Lungötz (c)Sylvia Schober
Aufstieg zum Rodeln in Annaberg-Lungötz (c)Sylvia Schober

Eine Rodelpartie im Neubachtal ist nicht nur bei Kindern beliebt, sondern auch für Erwachsene eine Gaudi. Die Rodelbahn ist ca. 1 km lang, der Aufstieg erfolgt zu Fuß und ist täglich auch abends mit Flutlicht bis 21.00 Uhr befahrbar. Die Benützung der Rodelbahn ist mit der TennengauPlus Card kostenlos. Der Parkplatz befindet sich gleich vis a vis vom Geschäft Sportprofi Lungötz. Hier kann man bei Bedarf die Rodeln bis 18.00 Uhr ausleihen. Ab dem Parkplatz sind es ca. 25 Gehminuten bis zum Startpunkt der Rodelbahn. Danach geht es mit viel Speed runter ins Zielgelände. Für eine gemütliche Einkehr nach der Rodelgaudi empfiehlt sich der traditionelle Gasthof Schichlreith. (ca. 2 km taleinwärts entfernt)

  • Parken: Parkplatz neben Geschäft Sportprofi Lungötz
  • Kosten: kostenlos mit der TennengauPlus Card, Rodelverleih € 3,- bei Sportprofi möglich
  • Streckenlänge: ca. 1 km
  • Öffnungszeiten: täglich bis 21.00 Uhr je nach Schneelage auch mit Flutlicht

 

3. Rodelbahn Karkogel/Abtenau

Der Aufstieg fällt bei dieser Rodelbahn besonders Familien mit Kindern sehr leicht, denn dieser wird ersetzt durch eine Bergfahrt mit der Karkogelbahn. Nach ca. 5-minütiger Auffahrt mit der Gondel erreicht man die Bergstation, wo man gleich nebenan eine kurze Rast bei der urigen Karkogelhütte machen kann. Danach geht es über die 3 km lange Rodelbahn abwärts. Besonders beliebt ist das Abendrodeln am Karkogel, welches jeden Dienstag, Freitag und Samstag von 18.00 bis 21.00 Uhr möglich ist. (Die Rodelbahn ist bis 23.00 Uhr beleuchtet.) Die Rodeln können auch direkt vor Ort im Outdoor Unlimited Rodelcenter ausgeliehen werden.

  • Parken: Parkplatz bei der Karkogel Talstation
  • Kosten: Preise Karkogel, Rodelverleih möglich
  • Streckenlänge: ca. 3 km
  • Öffnungszeiten: täglich je nach Schneelage von 08.30 bis 16.00 Uhr & Flutlichtbetrieb am Dienstag, Freitag und Samstag von 18.00 bis 21.00 Uhr (Rodelbahn bis 23.00 Uhr beleuchtet)

 

4. Snowtubing beim Monigold/St. Martin

Ein besonderes Highlight, welches dem Rodeln sehr ähnlich ist, ist die Snowtube-Anlage in St. Martin am Tennengebirge. Ein ca. 250 m langer Lift bringt die kleinen und großen Gäste zum Abfahrtspunkt. Runter geht es dann mit einem aufgeblasenen Schlauch durch einen 350-400 m langen Schneekanal, bei einer Geschwindigkeit, die einem das Gefühl gibt, über den Schnee zu gleiten. Ein besonderes Erlebnis ist die beleuchtete Snowtubingbahn am Abend.

  • Parken: Parkplatz direkt neben der Snowtubing-Anlage
  • Kosten: Preise Snowtubing
  • Streckenlänge: 350 – 400 m
  • Öffnungszeiten: Täglich je nach Schneelage von 14.00 bis 17.00 Uhr & Flutlicht am Dienstag, Donnerstag & Samstag 18.00 bis 20.00 Uhr

Meine Safety-Tipps für ein lustiges aber sicheres Rodelvergüngen:

  1. Kleidung: Winter-Schuhwerk mit rutschfester Sohle, warme und wetterfeste Kleidung, ein Helm, eine Skibrille und Handschuhe sind die perfekte Ausrüstung für eine Rodelpartie.
  2. Aufstieg: Wichtig beim Aufstieg ist, dass ihr immer am Rand der Rodelbahn geht, um talwärts fahrende Rodler nicht zu behindern.
  3. Abfahrt: Bei der Abfahrt immer auf die anderen Rodler oder auf den Autoverkehr (bei Straßenübergängen oder “Rodelstraßen”) achten. Wichtig ist auch, dass ihr das Fahrverhalten den Wetter-Verhältnissen anpasst.
  4. Nachtrodeln: Benutzt beim Rodeln am Abend bzw. in der Nacht immer eine Stirn- oder Taschenlampe.
  5. Beim Kauf einer Rodel immer auf die Qualität achten und danach immer regelmäßig pflegen.

Wenn ihr diese Tipps beachtet, steht einer lustigen und sicheren Rodelpartie im Lammertal nichts mehr im Weg. Lust bekommen, das Rodeln selber auszuprobieren? Dann nichts wie auf ins Lammertal und rauf auf den Schlitten.

Hier geht es zu den Rodel-Hotspots im Salzburger Lammertal im Tennengau:

Angela
Hallo mein Name ist Angela Buchegger und ich arbeite seit Oktober 2013 als gebürtige Abtenauerin im Tourismusverband St. Martin. Meine Freizeit verbringe ich sehr gerne in der Natur und genieße unsere wunderschönen Aussichten und Landschaften. Gerne berichte ich euch über die aktuellsten Themen und Events in St. Martin am Tennengebirge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.
[fbcomments]