Im Sommer 2018 wurden die neu gestalteten Räumlichkeiten im Rahmen der Gollinger Kunst & Kulinarik Festspiele auf der Burg Golling eröffnet. Die 4 lichtdurchfluteten Räume bieten Kunstliebhabern eine einzigartige Möglichkeit für Malworkshops und Ausstellungen. Namhafte Künstler aus nah und fern präsentierten ihre insgesamt 38 Exponate bei der Eröffnungsvernissage „Leichtigkeit der Kunst“.
Bei den ersten Malkursen Ende März & April 2019 mit den Dozenten Heidi Reil & Alfred Hansl waren schon einige TeilnehmerInnen mit dabei und konnten in den historischen Gemäuern ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Ihr wollt mehr über die Hintergründe und Veranstaltungen des Kunstraumes auf der Burg Golling wissen? Das Interview mit Marcella Kretz, welche selbst Künstlerin und Mitinitiatorin des Kunstraumes ist und Teilnehmerin beim ersten Malworkshop war, wird es euch verraten:

Frage 1: Marcella, du bist eine der Initiatoren des Kunstraumes auf der Burg Golling. Was war der Hintergedanke dieses Projekt zu verwirklichen?
Marcella: Seit 20 Jahren gibt es das Kunst & Musik Forum (Organisationsteam Festspiele Burg Golling), bereits zu dieser Zeit bestand die Idee eines Kunstraumes, welche aber damals auf Grund des Denkmalschutzes scheiterte. Nach Jahren wurde die Idee wieder neu von der Gemeinde und dem Tourismusverband aufgegriffen und somit wurde für den Sommer 2018 die erste Ausstellung geplant. Gemeinsam mit Erwin Karl (Künstler & Kurator) entstand eine Vernissage unter dem Motto „Leichtigkeit der Kunst“ mit 38 Exponaten von 16 Künstlern aus dem Bereich Malerei, Fotografie und Skulptur. Mit der Entscheidung auch Malkurse im Kunstraum anzubieten, konnten wir einige bekannte Künstler als Dozenten für die Burg gewinnen. Der neue Kunstraum bietet Kunstliebhabern die Möglichkeit in einem einzigartigen Ambiente ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Frage 2: Du warst auch Teilnehmerin bei den ersten Malkursen: Wie läuft ein „Malwochenende“ ab?
Marcella: Der Malkurs startet mit der Vorstellung des Dozenten und einer Fragerunde, bei der festgestellt wird wie weit die Kursteilnehmer in der Malerei fortgeschritten sind. Somit kann sich der Kursleiter auf jeden Einzelnen einstellen. Nach und nach werden die Arbeitsschritte vom Künstler vorgezeigt und er malt auch selber Bilder während des Workshops. Während der 3 Kurstage geht der Dozent immer wieder von Teilnehmer zu Teilnehmer und gibt ihnen Tipps und Ratschläge. Bei einem gemeinsamen Abendessen werden dann die Interessen und Erfahrungen zwischen Teilnehmer und Künstler ausgetauscht.

Frage 3: Was konntest du vom Malworkshop mit Heidi Reil mitnehmen?
Marcella: Ich persönlich konnte im Kurs mit Heidi Reil eine spezielle Acryltechnik lernen. Sie heißt „Nass in Nass -Technik“ und ist der Aquarell-Malerei sehr ähnlich. Das Einzigartige ist jedoch, dass mit Acrylfarben auf Leinwand gemalt wird. Unter den Teilnehmern entstanden auch neue Freundschaften und es konnte ein gemeinsamer Austausch von Erfahrungen und Interessen gemacht werden. Besonders am Kurs war auch, dass nicht nur Personen aus dem Tennengau, sondern auch aus Deutschland und der Schweiz auf Grund der bekannten Dozenten teilgenommen haben.

Frage 4: Im Sommer 2019 gibt es während der Kunst & Kulinarik Festspiele wieder eine Ausstellung im Kunstraum: Was erwartet die Besucher?
Marcella: Dieses Jahr ist die Ausstellung der abstrakten Kunst gewidmet, deshalb der Titel „Abstract now“. Aus 40 Bewerbern wurden 22 Künstler ausgewählt. Bei der Vernissage werden die verschiedenen Themen der abstrakten Kunst erklärt und die Exponate mit ihren Künstlern präsentiert. Die Exponate zeigen die verschiedenen Arten der abstrakten Malerei & Skulpturen.

Hier ein kurzer Einblick in die Eröffnung der Vernissage im Sommer 2018:

Frage 5: Sind auch wieder Malworkshops geplant?
Marcella: Da die ersten beiden Malkurse sehr großes Interesse hervorgerufen haben, werden im Herbst 2019 zwei zusätzliche Workshops angeboten.

Malkurs Isolde Folger (September 2019)Spezielle Acryl-Technik, für Anfänger sehr gut geeignet
Malkurs Günther Reil (Oktober 2019)Menschenszenen werden auf Papier gezeichnet und nur leicht coloriert, auch für Anfänger geeignet

 

Frage 6: Wo kann man sich für die Malkurse anmelden?
Marcella: Die Anmeldung erfolgt über den Tourismusverband Golling. Nähere Infos zu den Kurszeiten, Preisen und Materiallisten findet ihr auf der Website der Burg Golling.

Frage 7: Was ist dein Resümee vom ersten Malkurs im Kunstraum?
Bis zu 11 Teilnehmer können sich bei einem großzügigen Arbeitsplatz künstlerisch entfalten. Einige Teilnehmer nahmen eine weite Anreise (z.B.: Deutschland & Schweiz) für den Malkurs auf sich. Für die Zukunft sind noch weitere Vernissagen und Malkurse geplant.

Ihr wollt selbst bei einem der Malkurse oder bei einer Vernissage dabei sein?
Hier eine kurze Vorschau für den Sommer bzw. Herbst 2019:
19. Juli bis 29. August 2019Kunstausstellung „Abstract now“ im Rahmen der Gollinger Festspiele
DO bis SO 9-12 | 14-18 Uhr | an den Festspiel-Abenden bis 20 Uhr
27. bis 29. September 2019Malkurs „Pigmente & Erden in Form und Farbe“ mit Isolde Folger
Infos & Anmeldung im Tourismus-Büro
11. bis 13. Oktober 2019Malkurs „Flotte Figuren, farbig zeichnen“ mit Günther Reil
Infos & Anmeldung im Tourismus-Büro

My location
Routenplanung starten

Hits: 17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.
[fbcomments]