Auf die Masken und los – die Närrische Zeit im Tennengau

Clown Mama und Kleinkind beim Faschingszumzug
Clown Mama und Kleinkind beim Faschingszumzug

Ich bin kein Faschingsmuffel – ganz im Gegenteil! Für mich könnte dieser Brauch im Salzburger Land noch viel mehr gelebt werden. Vergleicht man hier so manche Karnevalshochburgen in Deutschland wie Köln oder Düsseldorf, wo tausende von maskierten Menschen mehrere Tage gemeinsam auf den Straßen bei Live-Musik und großen Karnevalsumzügen feiern. So wie heute an “Weiberfastnacht” oder wie man in Köln sagen würde “Wieverfastelovend” – der Donnerstag vor dem Rosenmontag!

Bei uns im Salzburgerland werden ab Ende Jänner Faschingsbälle, Weiberroas`n und Gschnas, teilweise unter verschiedenen Mottos veranstaltet. Die meisten Veranstaltungen dazu finden am Faschingswochenende vor dem Rosenmontag statt. Da kann das Nachtleben schon sehr bunt und närrisch werden im Tennengau. Wo ihr dieses Wochenende verkleidet feiern könnt seht ihr im Veranstaltungskalender!

Wie bitte – Weiberroas? Diese spezielle Veranstaltungsform ist vor allem den Frauen – den “Weibern” im Fasching gewidmet. Diese närrischen Damen sind gemeinsam auf der “Roas” (Reise) und feiern unter sich. TIPP: Männer können bei einer “Weiberroas” nur als “gut verkleidete” Damen teilnehmen! Bei uns in St. Jakob am Thurn findet jährlich am Faschingsdienstag die Weiberroas beim Bio-Gasthaus Der Schützenwirt statt! Mit Live-Musik, Kinderbetreuung, Maskenprämierung und Faschingsbrief beim anschließenden Faschingsball.

Ihr würdet gerne dabei sein aber habt noch kein passendes Karnevalskostüm? Dann habe ich hier ein paar Tipps für die beste Verkleidung im Fasching!

Mein Lieblingskostüm ist der lustige Clown!

Clown vor dem Schützenwirt in St. Jakob
Clown vor dem Schützenwirt in St. Jakob

Es macht einfach Spaß sich zu Verkleiden. Ganz am Anfang muss man sich erstmal überlegen als was man sich verkleiden will, ob allein, als Paar oder in der Gruppe! Jede der 3 Konstellationen hat seinen Reiz und es gibt verschiedene Möglichkeiten. Auch ob man sich etwas Aktuelles oder sogar Politisches überlegt. Dann gibt es jedes Jahr die Klassiker unter den Kostümen, wie Indianer und Cowboy, Sträfling, Nonnen, Hippies und die buntesten von allen – die Clowns!

Es gibt tolle Kostüme und wunderbare Verkleidungen, besonders wenn man selber nähen kann! Mein Lieblingskostüm ist der Clown. Warum fragt Ihr Euch? Es gibt einfach so viele Vorteile als Clown:

  1. man kann alle bunten Kleidungstücke anziehen die man sowieso schon im Kasten hat
  2. passt jede bunte Perücke, egal ob kurz oder lang – mit oder ohne Zöpfe – mit Locken oder Glatt
  3. hat man viele Accessoires zur Auswahl mit denen man sich so manchen Spaß erlauben kann (Spritzblume, Gummi-Hammer, Quitsch-Nase, Konfetti,…)
  4. Und es gibt unterschiedliche Schmink-Formen.

Ich hatte schon viele Formen vom bunten Clown die letzten Jahre an, wie ihr an den Fotos vielleicht erkennen könnt :-) Mein persönliches Lieblingsstück ist der pinke Pettycoat! Der Rest ergibt sich aus dem Kleiderfundus am Dachboden und der aktuellen bunten Mode im Kleiderschrank. Perfekt kombinieren kann man auch die trachtigen Dirndlblusen und langen Unterhosen aus weißem Stoff! Und ja! Ich habe viele meiner Clown-Sachen, wie der Pettycoat, die Riesenschuhe- und krawatte, die Fetzenhose und die vielen Perücken usw. gekauft. Jedes Jahr kommt etwas hinzu, aber ein Clown kann es auch brauchen :-)

Meine Schmink-Tipps für Clowns!

Bei Faschingsbällen mit Maskenprämierungen schminke ich mir mein Gesicht meistens nicht direkt, sondern male eine hautfarbene Gesichtsmaske aus Plastik an – die ich nach der Demaskierung einfach entfernen kann:

  1. hält hier die Clown-Nase besser und man kann diese beliebig bemalen (zu kaufen gibt es meistens nur rote Nasen!)
  2. können bunte Wimpern auch einfach beklebt werden
  3. beim Verkleiden vor dem Veranstaltung geht das Anziehen viel Schneller – man spart sich die nervöse Schminkerei vorm Spiegel
  4. es ist um einiges schwerer unter einer bemalten Maske erkannt zu werden!
  5. nach der Demaskierung ist man im Gesicht nicht verschmiert – vielleicht aber etwas verschwitzt :-)

Was wäre der Clown ohne…?

Clown Paar
Clown Paar

Aber was macht den Clown neben der Schminke und den vielen bunten Kleidungsstücken noch aus? Ja, genau die vielen für den Clown typischen überdimensionalen witzigen Accessoires wie…

… große Brillen – meist auch ohne Gläser | bunte Federboa | Krawatten oder Fliegen, oft mit großen Punkten | Scheren, Haarkämme oder Gummihammer | Instrumente wie Rasseln oder Trompeten zum Krach machen | Nackter Po-Po und ganz große SCHUHE! Genau das sind die Kleinigkeiten, die das Clown-Outfit perfekt machen.

Besonders bei den Kinder beliebt sind auch Luftballone! Ein Clown sollte immer ein paar Luftballone und auch Konfetti im Hosensack versteckt haben. Umso besser natürlich, wenn man die Luftballone auch noch zu witzigen Figuren modellieren kann. Viele Clown´s haben auch des öfteren bunte Bälle oder Tücher zum Jonglieren dabei und heitern so das Publikum mit kurzen Einlagen auf.

Faschingskostüm – Woher so schnell?

Mittlerweile bekommt man viele Faschingskostüme oder zumindest etwas Schminke und einen passenden Hut in den Tennengauer Supermärkten. Wo ihr sicher fündig werdet ist bei Oedl Alois Spiel- u. Lederwaren am Unteren Markt in der Altstadt von Hallein oder bei Skribo Bachler in Abtenau. Seid kreativ und verkleidet Euch nach Lust & Laune – es ist Fasching!

Ich hoffe ich habe Euch ein paar Verkleidungstipps für den perfekten Clown geben können und wünsche Euch allen eine wunderschöne und lustige Faschingszeit. Vielleicht trifft man sich bei dem ein oder anderen Faschingsball im Tennengau – sofern ihr mich erkennt :-) Hier noch ein paar Eindrücke aus meinen Verkleidungen in den letzten Jahren. Und auch mit Baby im Tragetuch lässt sich gut verkleiden!

Hier geht`s in den Tennengau im Salzburger Land:

My location
Routenplanung starten

Hits: 42

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbild mit Gravatar hinzufügen.
[fbcomments]